Zum Inhalt springen

Vollständige Nachricht

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

9. Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik "alle für EINE WELT für alle"

Ob Schulklasse, Arbeitsgemeinschaft, Lerngruppe oder die ganze Schule – beim neunten Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik "alle für EINE WELT für alle" sind Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, sich mit Themen globaler Entwicklung und ihren Vorstellungen von einem zukunftsfähigen Zusammenleben in unserer EINEN WELT auseinanderzusetzen.

  • Wieso schwimmt immer mehr Plastikmüll in unseren Weltmeeren?
  • Welche Folgen hat die Erderwärmung für unsere Lebenswelt?
  • Welche Auswirkungen hat unser Konsumverhalten weltweit?
  • Und wie können junge Menschen dazu beitragen, die EINE WELT nachhaltiger zu gestalten?

Diese und weitere Fragen rücken bei Kindern und Jugendlichen immer mehr in den Fokus. "Meine, deine, unsere Zukunft?!" Lokales Handeln – globales Mitbestimmen lautet daher das Thema der neuen Wettbewerbsrunde. Gesucht werden vielfältige, ideenreiche Projekte, Konzepte und Handlungsideen in jeder denkbaren Form.

Alle eingereichten Beiträge werden von einer fachkundigen Jury in einem zweistufigen Verfahren bewertet und so die Preisträgerinnen und Preisträger bestimmt. Diese können sich über attraktive Preisgelder freuen.

Der Einsendeschluss ist der 2. März 2020.

Ausführliche Informationen zum Schulwettbewerb, den Teilnahmebedingungen und Bewertungskriterien finden Sie auf der Homepage des Veranstalters. Außerdem stehen Lehrkräften thematisch passende Unterrichtsmaterialien für die Klassenstufen 1-6 sowie 7-13 kostenlos zur Bestellung und zum Download zur Verfügung.

Erstellt von Anett Frohn |  

Redaktionell verantwortlich: Thomas Hirschle, LISUM