Vollständige Nachricht

Handreichung

„Erfolgreich rechnen lernen – Prävention von Schwierigkeiten – Diagnose - Förderung

Mit der Handreichung „Erfolgreich rechnen lernen – Prävention von Schwierigkeiten – Diagnose - Förderung“ (PDF-Datei) will das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg die Lehrkräfte unterstützen, alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich beim Rechnenlernen zu fördern.

Einigen Kindern fällt es nicht leicht, mathematische Muster und Prinzipien zu erkennen, sichere Vorstellungen zu Zahlen, Operationen und Rechenstrategien zu entwickeln. Das
Die Handreichung gibt zunächst einen Überblick und beantwortet einleitend folgende Leitfragen:

  • Was ist Rechnen und welche grundlegenden Kompetenzen sind notwendig, um verstehend rechnen zu können?
  • Was ist ein guter Unterricht zum Rechnenlernen, um diese Kompetenzen zu erarbeiten?
  • Welche Rolle spielt dabei eine kompetenz- und prozessorientierte Diagnose?

Der zweite Teil der Handreichung (ab Kapitel 4) möchte die Lehrkräfte konkret dabei unterstützen, Schülerinnen und Schüler mit Schwierigkeiten beim Rechnenlernen vertiefend zu diagnostizieren und angemessen zu fördern. Dafür hält die Handreichung einen Diagnosebogen mit nachfolgenden Auswertungshinweisen sowie eine Sammlung von Förderaufgaben zur Durchführung der individuellen Förderung bereit.
Den Lehrkräften wird so die Möglichkeit geboten, ihren Blick zu schärfen und ihr Übungsrepertoire zu erweitern, sowohl für die tägliche Unterrichtspraxis als auch für die gezielte Förderung.

Die Handreichung steht jeder Schule auch in einer Printfassung zur Verfügung.

Weitere Handreichungen des LISUM.

 

  Erstellt von Thomas Hirschle |