Vollständige Nachricht

Mathematikwettbewerb

26. Känguru-Mathematikwettbewerb

Der dritte Donnerstag im März steht auch dieses Jahr im Zeichen der Mathematik. Am 19. März 2020 findet der 26. Känguru-Mathematikwettbewerb statt und in über 11.000 deutschen Schulen wird geschätzt, gerechnet, gezeichnet und überlegt. Teilnehmen beim Knobeln, Staunen und Nachdenken können alle Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse – gemeinsam mit über 6 Millionen Teilnehmern in mehr als 80 Ländern weltweit.

Für manche der vielfältigen Aufgaben genügen bereits etwas Vorstellungsvermögen, das Beherrschen des Einmaleins und etwas Logik, andere erfordern tiefere Kenntnisse aus dem Unterricht. Mit einer zündenden Idee, Ausdauer und Kreativität können auch die besonders harten Nüsse geknackt werden. Oft gibt es kleine Geschichten, überraschende Fragen und Ergebnisse, die für Gesprächsstoff in der Pause danach oder in der Familie daheim sorgen. Im Anschluss erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde, eine Broschüre und ein kleines Spiel als Erinnerungspreis. Und wer besonders viele Richtige hat, darf sich zusätzlich über einen Sachpreis oder ein Känguru-T-Shirt freuen.

Ziel des Känguru-Wettbewerbs ist es, die mathematische Bildung an den Schulen zu unterstützen und für eine positive Wahrnehmung der Mathematik in der Gesellschaft zu werben. Gemeinsam mit vielen engagierten Lehrerinnen und Lehrern wollen die Organisatoren vom Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin hat, Lust auf Mathematik machen.

Die Anmeldung läuft und ist über die Schulen noch bis zum 21. Februar möglich.

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Homepage des Veranstalters.

  Erstellt von Anett Frohn |