Zum Inhalt springen

Vollständige Nachricht

Ausstellungsschiff MS Wissenschaft legt in Berlin und Potsdam an

Ausstellung "Künstliche Intelligenz"

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft legt auf seiner Tour durch 27 Städte in Deutschland vom 16. bis 19. Mai 2019 in Berlin am Iburger Ufer an. Anschließend macht es vom 20. bis 23. Mai 2019 Halt am Yachthafen Potsdam. Auf dem 100 Meter langen Binnenfrachtschiff geben Exponate direkt aus der Forschung Einblicke in die praktische Entwicklung und Anwendung von künstlichen Intelligenzen. Der Eintritt ist frei. Was ist künstliche Intelligenz (KI) eigentlich genau? Wie lernen Menschen – und wie lernen Maschinen? Wo bringt KI Vorteile für die Menschen und welche Risiken gibt es? Die Mitmach-Ausstellung zeigt, dass bereits heute KI-Technologien Teil unseres Alltags sind, beispielsweise in der Medizin, im Verkehr oder wenn wir unser Smartphone nutzen. Auf der MS Wissenschaft können die Gäste KI selbst erforschen und ausprobieren, zum Beispiel bei einer simulierten Fahrt in einem autonomen Auto oder beim Handballspiel gegen einen virtuellen Torhüter. In einem Quiz können KI-Profis und KI-Neulinge ihr Wissen rund um künstliche Intelligenz testen und erweitern. An anderer Stelle helfen die Gäste mit, eine KI zu trainieren. Schachspielerinnen und Schachspieler messen sich mit dem historischen Computer KC85. Musikbegeisterte können gemeinsam mit KI Musik machen und sich mit der Frage auseinandersetzen, ob da echte Kreativität im Spiel ist und Kunstsinnige lassen sich von einem „intelligenten“ Spiegel in ein impressionistisches Kunstwerk verwandeln. Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft tourt im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch Deutschland. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung wird empfohlen ab zwölf Jahren. Sie ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet, am 16. Mai 2019 erst ab 13 Uhr.

Erstellt von André Koch |  

Redaktionell verantwortlich: Thomas Hirschle, LISUM