Zum Inhalt springen

Vollständige Nachricht

Jugendprojekt

Landesweites Jugendprojekt #Moment mal! startet.

Unter dem Leitsatz

"Die Zeit von 1989/90 spielt in meiner Familie/meiner Region eine Rolle, weil…"

lädt die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur Jugendliche aus Brandenburg ein, die Geschichte(n) von damals bei sich vor Ort aufzuspüren. Dabei sollen Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aufgenommen und in einem kreativen mediengestützten Format durch die Jugendlichen weitererzählt werden.

Wie soll es gehen?

Im Projekt #Moment mal! sollen Jugendteams von 3 - 4 Personen ermuntert werden,

  • in ihrem familiären und lokalen Umfeld nach Zeitzeuginnen und Zeitzeugen mit Erlebnissen aus der Zeit 1989/90 zu suchen
    (1. ÜBERLEGT und FINDET),
  • deren Erinnerungen an 1989/90 per Audio- oder Video-Aufnahme festzuhalten und diese zusätzlich um Dokumente oder Bilder aus der Zeit zu ergänzen (2. BEFRAGT und SAMMELT),
  • in einer Geschichte als Audio-/Videoclip oder Text-/Bilddarstellung selbständig zu verarbeiten (3. ERSTELLT und ERZÄHLT WEITER) sowie
  • das eigene digitale mediale Produkt bei uns einzureichen und gern auch vor Ort der Öffentlichkeit zu präsentieren
    (4. VERÖFFENTLICHT und VERBREITET)

Begleitend zum Aufruf werden kostenlose Schüler*innenworkshops auf Anfrage angeboten, um auf das Thema und das Projekt einzustimmen (1 Tag) sowie Unterstützung bei der medialen Verarbeitung zu geben (weitere 2 Tage).

Die Beiträge (z. B. Videoclip, Hörspiel, Comic, Animation, digitales Tagebuch) können bis Ende Juni 2020 eingereicht werden.

Ausführliche Informationen zum Landesweites Jugendprojekt #Moment mal! finden Sie auf dem Veranstaltungsflyer.

Erstellt von Anett Frohn |  

Redaktionell verantwortlich: Thomas Hirschle, LISUM