Vollständige Nachricht

Orientierungs- und Handlungsrahmen Gewaltprävention

Schule in Berlin

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Landeskommission Berlin gegen Gewalt haben einen „Orientierungs- und Handlungsrahmen Gewaltprävention“ veröffentlicht.

Der Orientierungs- und Handlungsrahmen ist ein Novum in der bundesdeutschen Bildungslandschaft. Er definiert erstmals Kompetenzen und Standards für verschiedene Aspekte des gewaltfreien Handelns und gibt allen an Schule Beteiligten damit ein Hilfsmittel in die Hand, Bedarfe in der individuellen Entwicklung von Schülerinnen und Schülern zu diagnostizieren und konkrete Ziele für die Entwicklung hin zu einer gewaltfrei handelnden Persönlichkeit ins Auge zu fassen. Mit dem Orientierungs- und Handlungsrahmen lässt sich die Präventionsarbeit an Schule systematisch und über alle Jahrgangstufen hinweg kontinuierlich und konsistent gestalten.

Download:  Orientierungs- und Handlungsrahmen Gewaltprävention
 
 

Erstellt von Thomas Hirschle |  

Redaktionell verantwortlich: Thomas Hirschle, LISUM