Zum Inhalt springen

Vollständige Nachricht

Einsendeschluss 31. Oktober 2018

Videowettbewerb Klickwinkel für Schülerteams der 8. bis 11. Klassen

Der Videowettbewerb Klickwinkel für Schülerteams der 8. bis 11. Klasse möchte Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen, ihre übliche Alltagswelt zu verlassen und Themen zu entdecken, die die Menschen in ihrer Umgebung bewegen. Hierfür sollen sie unterschiedliche Perspektiven betrachten, Fakten und Hintergründe recherchieren und konstruktiv nach Lösungsansätzen für Probleme suchen. Gemeinsam können diese Videobeiträge dann ein vielfältiges Bild unserer Gesellschaft aus dem Blickwinkel der jungen Generation aufzeigen.

Einsendeschluss für die Videos ist der 31. Oktober 2018.

Eine hochkarätig besetzte Jury aus erfahrenen Journalisten nominiert die Schüler-Teams, die im März 2019 zu einem Medienworkshop nach Berlin eingeladen werden. Die besten Videos werden im Anschluss am 25. März 2019 bei einer großen Preisverleihung prämiert.

Darüber hinaus wurde das Internetportal www.klickwinkel.de geschaffen, das seit 25. Juni online ist. Dort zeigen Videos und Infografiken, wie man Fakten von Fake News unterscheiden kann, auf welche Weise soziale Medien Algorithmen einsetzen, um die Aufmerksamkeit ihrer Nutzer zu lenken, und wie man am besten mit dem Handy Videos schneidet. Die Video-Tutorials für Schülerinnen und Schüler werden ergänzt durch detaillierte Unterrlchtsmaterialien, die an weiterführenden Schulen im Unterricht, bei Projekttagen oder AGs eingesetzt werden können, um Medien- und Informationskompetenz zu stärken.

Zum Hintergrund: ,,Luxuswohnungen für Flüchtlinge" oder „Papst preist Donald Trump"- obwohl es sich bei diesen Social Media Beiträgen erwiesenermaßen um gezielte Falschinformationen handelte, haben sie sich viral im Internet verbreitet und öffentliche Debatten erheblich beeinflusst. Das aktuelle EU-Barometer zeigt, dass 84 Prozent der Deutschen glauben, Desinformation sei ein Problem für die Demokratie. Mit technologischen Lösungen und gesetzlichen Regelungen allein ist diesem zunehmenden Problem nicht beizukommen. Wenn wir uns eine offene Gesellschaft bewahren möchten, dann müssen wir Menschen, insbesondere Kinder und Jugendliche, widerstandfähig gegen Desinformation und Hasskommentare im Internet machen und ihre Kompetenzen für eine vielfältige Meinungsbildung in der digitalen Welt stärken. Dies ist das Ziel der von der Vodaphone-Stiftung geschaffenen Initiative „Klickwlnkel-Weite deinen digitalen Blick" unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier.

Kontakt:
Falls noch Fragen offen sind

Projektbüro Klickwinkel
bei der Vodafone Stiftung Deutschland
Behrenstraße 18
10117 Berlin

+49 30 2061 7619
info(at)klickwinkelde
www.klickwinkel.de

Sie sind Schülerin oder Schüler? Schreiben Sie der Initiative eine Nachricht!
Sie sind Lehrerin oder Lehrer? Besuchen Sie die Facebook-Gruppe der Initiative für Fragen und Austausch!

Erstellt von Thomas Hirschle |  

Redaktionell verantwortlich: Thomas Hirschle, LISUM