Vollständige Nachricht

Vollständige Nachricht

glokal e.V.

connecting the dots (eLearning Tool & Unterrichtsmaterial)

glokal e.V.

https://www.connecting-the-dots.org/

Erscheinungsjahr:

2009

Kurzbeschreibung:

Das eLearning Tool und die dazugehörige analoge Zeitstrahlmethode "connecting the dots – Lernen aus Geschichte(n) zu Unterdrückung und Widerstand" sind aus der Überzeugung entstanden, dass Geschichte nichts Abgeschlossenes ist, die Vergangenheit nicht hinter uns liegt, und dass Erinnerung nie widerspruchsfrei ist. 

Es baut auf den Wissensarchiven unzähliger sozialer Bewegungen, politischer Gruppen und Individuen auf und (hinter)fragt: Was ist Geschichte und Geschichtsschreibung, wer hat bisher Geschichte geschrieben und wer nicht? Welche Geschichten wurden ausgelassen oder nur aus hegemonialer Perspektive beschrieben? Wie können wir welche Geschichte(n) in Bildungszusammenhängen vermitteln und mit welchen Methoden? Um diese Leerstellen ansatzweise zu füllen wird in der Zeitstrahlmethode zahlreiche aufschlussreiche Zitate von Menschen aus vielen Epochen, Erdteilen und mit vielfältigen gesellschaftlichen Perspektiven (in Bezug auf Klasse, Geschlecht, Sexualität und Rassifizierung) gesammelt. Es gibt 10 thematische eLearning-Zeitstrahls zu Kolonialismus, Rassismus in Deutschland, Mensch und Natur, Arbeit, Kapitalismus, Demokratie und Herrschaft, Kultur, Migration und Flucht, Gender und Sexualität sowie Entwicklung. Zu Kolonialismus und Rassismus gibt es einen druckfertigen Zeitstrahl für die Arbeit im Unterricht unter: bne-sachsen.de/sites/default/files/materialien/Connecting%20the%20dots%20-%20komplett.pdf

Zielgruppe/Jahrgangsstufe:

ab Jahrgangsstufe 9

Lizenz:

creative commons

Autorinnen und Autoren:

glokal e.V.

Kosten:

kostenfrei

Hinweis:

 

 

 

 

 

 

Redaktionell verantwortlich: Thomas Hirschle, LISUM