Vollständige Nachricht

Vollständige Nachricht

Zitadelle Spandau

Krieg ausstellen, Demokratie leben!

Zitadelle Spandau

https://www.zitadelle-berlin.de/vermittlung/kita-und-schule/

https://www.museumsdienst.berlin/programm/zitadelle/fuehrungen-workshops.html

Kontakt:

museumsdienst@kulturprojekte.berlin 
030 247 49 888

Kurzbeschreibung:

Ausgangspunkt des Workshops sind die historischen Museen der Zitadelle. Anhand der ausgestellten Waffensammlung erarbeiten die Teilnehmenden die Geschichte der Militärstadt Spandau und die Rolle der hier ansässigen Rüstungsindustrie im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Dabei helfen spannende Quellen aus dem Museumsarchiv. Das zweistündige Projektformat soll Schülerinnen und Schüler dazu animieren, geschichtliche und aktuelle Themen in Verbindung zu bringen. Dabei sind Fragestellungen zum Konflikt des globalen Waffenhandels, zu Demokratie und Wirtschaftssystemen, sowie dem Leben in einer globalisierten Welt unumgänglich. In ergebnisorientierten Workshopstationen erarbeiten die Teilnehmenden in Gruppen eine Intervention in den Ausstellungen, die bestehende Texte hinterfragt und mit aktuellen Informationen versieht.

Kosten:

100 Euro

Format:

Workshop in den historischen Ausstellungen der Zitadelle

Zielgruppe/Jahrgangsstufe:

Sek I/Sek II

Gruppe:

Anmeldung als feste Gruppe

Anzahl möglicher Teilnehmer*innen:

max. Klassenstärke

Zeitlicher Umfang:

120 min

Ort/Startpunkt:

Im Eingangsbereich der Zitadelle, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin

Hinweis:

 

Barrierefreiheit:

Die Zitadelle ist eine Festung mit Kopfsteinpflaster. 
Der Workshop ist so gestaltbar, dass ausschließlich Ausstellungen im EG und per Aufzug erreichbare besichtigt werden.  
Kontakt: k.schmitz-roeckerath@zitadelle-berlin.de / 030 354 944 445