Vollständige Nachricht

Bewerbungsschluss ist der 13. Januar 2021

Gesucht: Technikbegeisterte Schulen, die eine Junior-Ingenieur-Akademie einrichten möchten

Das Projekt
Vom Programmieren einer App bis hin zum Bau einer Solaranlage – für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Junior-Ingenieur-Akademien gehört das alles zum Schulalltag. Die Junior-Ingenieur-Akademie ist ein Programm der Deutsche Telekom Stiftung. Die Akademie will junge Menschen für technisch-naturwissenschaftliche Berufsbilder begeistern, ihnen den Übergang von der Schule in die Hochschule oder Berufsausbildung erleichtern und ihre individuellen Kompetenzen frühzeitig und konsequent fördern.
 
Die Junior-Ingenieur-Akademie ist ein technikorientiertes Wahlpflichtfach für die 8./9. Klasse. Die auf zwei Schuljahre angelegte und fest im Lehrplan verankerte Akademie basiert auf der Kooperation von Schule, Wirtschaft und Wissenschaft. Neben dem vorbereitenden Unterricht in der Schule vermitteln Dozenten und wissenschaftliche Mitarbeiter der Hochschulen den Schülerinnen und Schülern theoretische und praktische Kenntnisse der Ingenieurwissenschaften. Workshops und Praktika in den Unternehmen runden das Programm ab. Um das erfolgreiche Konzept zu verbreiten und das Netzwerk engagierter Schulen auszubauen, schreibt die Deutsche Telekom Stiftung im Schuljahr 2020/2021 neue Junior-Ingenieur-Akademien in ausgewählten Bundesländern aus.
 
Die Ausschreibung
Aufgerufen sind Schulen, die ihre Schülerinnen und Schüler frühzeitig für technische und naturwissenschaftliche Berufe begeistern wollen? Bestehende Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft der Schule können in den Aufbau einer gemeinsamen eine Junior-Ingenieur-Akademie einezogen werden. Die ausgewählten Schulen werden Teil des bundesweiten Netzwerks. Bewerbungen von Schulen mit einem Konzept sind ab sofort möglich. Die Deutsche Telekom Stiftung fördert die überzeugendsten Anträge mit einer Anschubfinanzierung von jeweils bis zu 10.000 Euro.

Wer kann sich bewerben?
Der Wettbewerb richtet sich an Schulen mit gymnasialer Mittelstufe, die das Modell der Junior-Ingenieur-Akademie langfristig als festen Bestandteil ihres Lehrangebotes etablieren wollen. Bewerben können sich Schulen aus folgenden Bundesländern: Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Wie kann sich Ihre Schule bewerben?
Das erläutern die Initiatoren gerne in einem individuellen Beratungsgespräch telefonisch oder an Ihrer Schule.
Informationen zur Bewerbung finden Sie auch auf:www.telekom-stiftung.de/jia

Bewerbungsschluss ist der 13. Januar 2021.

Die Auswahl
Bis Ende März 2021 wählt eine Expertenjury die besten Konzepte aus. Die Schulen werden zeitnah informiert und im Rahmen der Jahrestagung 2021 in das bundesweite Netzwerk der Junior-Ingenieur-Akademien aufgenommen.

  Erstellt von Thomas Hirschle |