Vollständige Nachricht

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2020/21 - "Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft"

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten möchte bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken.

"Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft" lautet das Thema der 27. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten 2020/21.

Ob sportinteressiert, selbst Sport treibend oder ablehnend: Sport begegnet uns allen und überall: in Schule, Freizeit und Medien. Was wir heute Sport nennen, wurde zu verschiedenen Zeiten auf unterschiedlichste Art und Weise betrieben. Vom antiken Olympia bis in die Allianz Arena, vom Weltrekordversuch zum Pausenhofkick – die Geschichte des Sports reicht über Jahrtausende und vom ganz Großen bis ins Kleine.

Bis zum Einsendeschluss am 28. Februar 2021 sind alle Kinder und Jugendlichen – vom Grundschulalter bis 21 Jahren – eingeladen, sich zum neuen Thema auf historische Spurensuche zu begeben.

Die Teilnahme am Geschichtswettbewerb wird in diesem Jahr anders sein: das Lernen in großen Gruppen muss verstärkt digital stattfinden, außerschulische Lernorte sind nicht wie gewohnt zu besuchen und auch Begegnungen mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen können nur auf Abstand oder über das Telefon realisiert werden. Doch können diese Veränderungen auch eine Chance sein, neue Formate und Fertigkeiten zu erproben und zu vertiefen – dazu möchten wir Sie sehr herzlich ermutigen.

Das aktuelle Wettbewerbsmagazin spurensuchen enthält die offizielle Ausschreibung, gibt Anregungen zum Thema, methodische Hilfestellungen und Serviceangebote. Das Projektheft für Schülerinnen und Schüler leitet in Kurzform durch alle Phasen der Projektarbeit.

Download spurensuchen (PDF)
Spurensuchen Magazin zum Durchblättern
Download Projektheft (PDF)

  Erstellt von Anett Frohn |