Vollständige Nachricht

Publikation

Broschüre "Feuerwehr macht Schule"

Mit dem Pilotprojekt Wahlpflichtfach "Feuerwehrunterricht" haben das Innen- und das Bildungsministerium die Möglichkeit geschaffen, beide Welten miteinander zu verbinden. Mit der vollwertigen Truppmannausbildung im Rahmen des Wahlpflichtfaches "Feuerwehrunterricht“ können die Schülerinnen und Schüler sofort in jeder Freiwilligen Feuerwehr aufgenommen und eingesetzt werden. Dadurch stärkt das Land Brandenburg nicht nur weiter das Ehrenamt. Auch der Brandschutz im ländlichen Raum soll so zukunftssicherer aufgestellt werden.

Ein wichtiger Baustein ist dabei die Brandschutzerziehung bereits im Kindes- und Jugendalter. Von ihren erlernten Fähigkeiten profitieren die Kinder und Jugendlichen auch im Alltag. Sie wissen, was zu tun ist, wenn es brennt oder ein Mensch Erste Hilfe benötigt und eignen sich Kompetenzen für das gesellschaftliche Miteinander an.

Auch Lehrerinnen und Lehrer legen in den Schulen Grundsteine für das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft. Gerade soziale Kompetenzen wie z. B. Empathie und Teamgeist sind Teil des Unterrichts.

Zur Unterstützung des Pilotprojektes Wahlpflichtfach "Feuerwehrunterricht" hat das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK) als Herausgeber die Broschüre "Feuerwehr macht Schule" herausgegeben.

Die Broschüre kann auf der Homepage des Ministeriums des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK) bestellt oder heruntergeladen werden.

  Erstellt von Anett Frohn |