Vollständige Nachricht

Vollständige Nachricht

grenzgänger im Netzwerk Migration in Europa e.V.

Was bewegt die Welt? Ein Stadtrundgang zu Kreuzberger Geschichten von Flucht und Migration

grenzgänger im Netzwerk Migration in Europa e.V.

http://www.grenzgaenger-berlin.de 

Kontakt:

E-Mail: mail(at)grenzgaenger-berlin<script type="text/javascript"> obscureAddEnd() </script>de

Tel.: 030/98396704

Kurzbeschreibung:

Welche Spuren hinterlässt Migration im Stadtbild? In diesem Rundgang wird erkundet, wie Migration den Kreuzberger Stadtraum prägt. Die Teilnehmenden erfahren unter anderem von Flucht und Migration in der Nachkriegszeit, suchen eine Schokoladenfabrik als Zeugin kolonialer Verbindungen auf und informieren sich über Kämpfe von Menschen für ihr Aufenthaltsrecht. Dabei werden Fragen aufgeworfen: Warum verlassen Menschen ihre Heimat und nehmen das Risiko von teilweise kostspieligen und lebensgefährlichen Wegen auf sich? Was sind Migrations- und Fluchtmotive? Wie wurden die Ankommenden aufgenommen? Ein Rundgang als Erklärungssuche.

Kosten:

100 - 150€ (nach Selbsteinschätzung)

Format:

Stadtrundgang

Zielgruppe/Jahrgangsstufe:

Berufsschule, Lehrkräfte/Multiplikator*innen, Sek I, Sek II, alle Schultypen

Anzahl möglicher Teilnehmer*innen:

eine Schulklasse

Zeitlicher Umfang:

2 Stunden

Durchführungsort:

Berlin-Kreuzberg (außerschulischer Lernort)

Hinweis:

Der Stadtrundgang findet in Berlin-Kreuzberg statt.