Vollständige Nachricht

Vollständige Nachricht

Anmeldung bis 1. Oktober 2021

Neuer Themenkatalog für das Schuljahr 2021/22: Akademievorträge an brandenburgischen Schulen für die Sekundarstufe II

Seit 20 Jahren veranstaltet die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) zusammen mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) Vorträge an brandenburgischen Schulen – von Bad Belzig bis Frankfurt/Oder, von Wittstock/Dosse bis Schwarzheide. Auch im Schuljahr 2021/22 wird die erfolgreiche Tradition gemeinsam fortgesetzt.

Akademiemitglieder und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BBAW bieten speziell für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II konzipierte Vorträge an (Jahrgangsstufen 11 bis 13). Der neue Themenkatalog für das Schuljahr 2021/22 enthält wissenschaftliche Vorträge zu aktuellen Fragen wie dem Klimaschutz, dem (gesellschaftlichen) Umgang mit der Pandemie, dem Impfen und den Entwicklungen in der Gentechnologie, aber auch zu geisteswissenschaftlicher Grundlagenforschung wie z.B. zum „Klang der Bibel“, der deutschen Sprache und bedrohten Sprachen oder dem „Alltagsleben in der römischen Kaiserzeit im Spiegel der Inschriften“.

Anmeldeschluss für Schulen ist der 1. Oktober 2021.

Kontakt:
Interessierte Schulen wenden sich direkt an die Akademie der Wissenschaften: 
Alina Viert: alina.viert(at)bbaw<script type="text/javascript"> obscureAddEnd() </script>de, Telefon: 030 20370-493, Fax: 030 20370-214.

Der angefragte Vortrag sollte durch die entsprechende Fachlehrkraft im Unterricht vor- und nachbereitet und thematisch in den Fachunterricht eingepasst werden.

Weitere Informationen:
Vortragskatalog und Anmeldeformular für Schulen

 

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften betätigt sich mit vielfältigen Formaten im Rahmen der Initiative „Akademie und Schule“ an der Schnittstelle von Schule und Forschung. Seit Bestehen der Veranstaltungsreihe „Akademievorträge an brandenburgischen Schulen“ wurden über 1.000 Vorträge gehalten. Dieses einzigartige Veranstaltungsformat der Nachwuchsförderung verbindet die Schülerinnen und Schüler mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Disziplinen: von prominenten emeritierten bis hin zu aufstrebenden jungen aus universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Die mit der BBAW verbundenen Forscherinnen und Forscher beteiligen sich ehrenamtlich am Projekt.