Vollständige Nachricht

Vollständige Nachricht

07.12.2022 Fortbildung Geschichte: 50 Jahre Grundlagenvertrag

  • Erstellt von Dr. Uwe Besch

„Bisher hatten wir keine Beziehungen, jetzt werden wir Schlechte haben.“ – 50 Jahre Grundlagenvertrag - Verbesserung für die Menschen in Ost und West?

Zeit:  15-17 Uhr         

Ort: online (den Zugangslink erhalten Sie ca. einer Woche vor der Fortbildung)

Am 21. Dezember 1972 schlossen die Bundesrepublik und die DDR den sogenannten Grundlagenvertrag. Eingebettet in eine Reihe von spezifischen Verträgen zur Verständigung beider Seiten stellte er eine Zäsur in der Geschichte der beiden deutschen Staaten dar. Zugleich wurde er zum Ausgangspunkt und Basis weiterer Annäherung – auch mit Blick auf die Verbesserung der humanitären Lage in der DDR. Besonders profitiert jedoch haben die Westbürger:innen, die wieder in die DDR reisen konnten.

In der Fortbildungsveranstaltung sollen neben einem Fachvortrag zum Thema didaktische Zugänge für das Fach Geschichte vorgestellt sowie über Materialien für den Unterricht diskutiert werden. Sie wird zusammen mit der Behörde der Beauftragten zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur des Landes Brandenburg (LAkD) angeboten und richtet sich an Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II sowie Berater:innen in Brandenburg und Berlin.

Wo melde ich mich an? https://tisonline.brandenburg.de/home -> Veranstaltung Nr. 22L211801

Redaktionell verantwortlich: Thomas Hirschle, LISUM