Deutscher Schulpreis 2023

  • Erstellt von Anett Frohn

Der Deutsche Schulpreis 2023 steht unter dem Motto "Unterricht besser machen". Die aktuelle Ausschreibung stellt die Unterrichtsqualität ins Zentrum. Für Ihre Bewerbung bedeutet dies, dass Sie sich mit der folgenden zentralen Frage auseinandersetzen:

Wie gestalten Sie an Ihrer Schule qualitätsvolles Lehren und Lernen?

Der qualitätsvolle Lehr- und Lernprozesse sollte sich nicht nur auf den formalen Lernort des Klassenzimmers beschränken, sondern sich auch am erweiterten Lernbegriff (fachliche, überfachliche und personale sowie soziale und methodische Bildungsziele) orientieren.

Worauf kommt es bei der Bewerbung an?
  • Erläutern Sie, welches Verständnis von qualitätsvollem Lehren und Lernen an Ihrer Schule gelebt wird, und konkretisieren Sie dies anhand von Beispielen.
  • Stellen Sie in Ihrer Bewerbung dar, mittels welcher Lehr- und Lernformen und Ressourcen das fachliche, überfachliche, personale sowie soziale und methodische Lernen Ihrer Schüler:innen gefördert und unterstützt wird. Beschreiben Sie, worin aus Ihrer Sicht wesentliche Qualitäten liegen.
  • Legen Sie in Ihrer Bewerbung dar, wie Ihr Kollegium die Erreichung der individuellen Bildungsziele sicherstellt.
  • Qualitätsvolles Lehren und Lernen kann sowohl in der Schule als auch an weiteren Lernorten stattfinden. Worauf achten Sie bei der Gestaltung von Lernumgebungen, damit Ihre Schüler:innen bestmöglich lernen? Welche außerunterrichtlichen Bildungsangebote fördern qualitätsvolles Lehren und Lernen an Ihrer Schule?
  • Bitte beachten Sie in jedem Fall: Die Jury kann sich nur dann ein genaueres Bild von der Qualität der Lehr- und Lernprozesse an Ihrer Schule verschaffen, wenn Sie exemplarisch konkrete Situationen beschreiben, die die Umsetzung Ihrer Konzepte verdeutlichen. Wir laden Sie dazu ein – falls vorhanden – auch Foto-, Video- oder Audiomaterial einzureichen. Gern können Sie auch anhand konkreter Arbeitsergebnisse von Schüler:innen – wie zum Beispiel Dokumentationen von Projektwochen oder Lerntagebüchern – exemplarisch das Geschriebene illustrieren.

Gesucht werden Schulen, die allen Schülerinnen und Schülern gerecht werden und sie bestmöglich auf die Zukunft vorbereiten.

Allgemeinbildende und berufsbildende Schulen in öffentlicher und privater Trägerschaft sowie Deutsche Auslandsschulen können sich bis zum 15. Februar 2023 über das Bewerberprotal für den Deutschen Schulpreis 2023 bewerben.

Ausführliche Informationen zum Schulwettbewerb finden Sie auf der Homepage des Deutschen Schulpreises.