Zum Inhalt springen
Pädagogische Unterrichtshilfen

Für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen in der geistigen Entwicklung verwirklicht Sonderpädagogische Förderung das Recht auf Bildung und Erziehung unabhängig vom Schweregrad ihrer Behinderung.

Der Unterricht umfasst alle Entwicklungsbereiche unter besonderer Berücksichtigung der praktischen Bewältigung ihres Lebens. Die Schülerinnen und Schüler erhalten spezielle Lern- und Unterstützungsangebote, die ihrem persönlichen Leistungsvermögen entsprechen und die sie zur Selbständigkeit und sozialen Integration führen.

An Schulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung arbeiten Sonderpädagogische Lehrkräfte dabei eng mit den Pädagogischen Unterrichtshilfen zusammen und sorgen gemeinsam für eine individuelle Betreuung.

Maßnahme

Sonderpädagogische Zusatzausbildung für Pädagogische Unterrichtshilfen

Adressaten- und Zielgruppe

Erzieherinnen und Erzieher der Berliner Schule,

  • die sich in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Berlin befinden und
  • die bereits vertraglich als Pädagogische Unterrichtshilfe tätig sind und keine sonderpädagogische Zusatzausbildung nachweisen können.

Bei freien Kapazitäten werden auch Bewerbungen von Erzieherinnen und Erziehern nachrangig berücksichtigt, die sich für diese Tätigkeit qualifizieren möchten und einen Einsatz als Pädagogische Unterrichtshilfe anstreben.

Ziel der Maßnahme

Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten im sonderpädagogischen Bereich für die Tätigkeit als Pädagogische Unterrichtshilfe im Land Berlin

Angebot

Ausschreibung Sonderpädagogische Zusatzausbildung für Pädagogische Unterrichtshilfen