Zum Inhalt springen
Implementierung des neuen Rahmenlehrplans für die Jahrgangsstufen 1-10 in Berlin und Brandenburg

Neuer Rahmenlehrplan für die Jahrgangsstufen 1-10

Der neue Rahmenlehrplan für die Jahrgangsstufen 1-10 der Berliner und Brandenburger Schulen wird zum Schuljahr 2017/18 unterrichtswirksam.

Fragen und Antworten zum neuen Rahmenlehrplan

Was ist neu?

Integration des Rahmenlehrplans für Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen": Mit dem Rahmenlehrplan für die Jahrgangsstufen 1-10 wird die curriculare Grundlage für die individuelle Förderung der Lernenden im Kontext von Inklusion geschaffen. Die Standards des Rahmenlehrplanes zeigen daher auf, welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer Schulzeit im Fachunterricht erwerben, je nachdem, über welche Lernvoraussetzungen sie verfügen und welchen Abschluss bzw. Übergang sie zu welchem Zeitpunkt anstreben.


Fachübergreifende Kompetenzentwicklung: Der neue Teil B des Rahmenlehrplanes enthält Basiscurricula mit Standards für die Sprach- und Medienbildung in allen Fächern. Darüber hinaus werden die wesentlichen übergreifenden Themen dargestellt, die Schülerinnen und Schüler auf die Welt von morgen vorbereiten und die u. a. zu ihrer gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Bildung beitragen. In den Fachteilen des Rahmenlehrplanes werden die Basiscurricula Sprach- und Medienbildung sowie die übergreifenden Themen aufgegriffen und fachspezifisch konkretisiert.

Standards in aufeinander aufbauenden Niveaustufen: Die systematisch aufeinander aufbauenden und zwischen den Schulstufen abgestimmten Standards in den beiden Basiscurricula für die Sprach- und Medienbildung sowie den 28 fachlichen Teilen des  Rahmenlehrplanes fördern den Blick auf die Lernentwicklung der einzelnen Schülerin bzw. des einzelnen Schülers. Die Anforderungen für Abschlüsse und Übergänge sind einzelnen Niveaustufen zugeordnet, damit schnell und transparent erkennbar ist, was jeweils erwartet wird.

Vernetzung und Abstimmung der Fachteile: In verwandten Fächern wurden die Modelle für die Kompetenzentwicklung aufeinander abgestimmt (z. B. in den Fremdsprachen, den naturwissenschaftlichen und künstlerischen Fächern). In den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern gibt es gemeinsame Themenfelder in den Fächern Geografie, Geschichte und Politische Bildung, sodass der Aufbau eines vernetzten Wissens und Könnens gefördert wird.

Insgesamt liefert der Rahmenlehrplan einen konsequenten Beitrag zur Ausgestaltung der gemeinsamen Bildungsregion Berlin - Brandenburg.

Innovationskerne des neuen Rahmenlehrplans 1-10 (pdf, 370 KB)