Zum Inhalt springen
Berufs- und Studienorientierung

Berufs- und Studienorientierung als Aufgabe von Schule

Die Schulgesetze von Berlin und Brandenburg fordern Schule auf, Unterrichtsangebote zur Gestaltung des künftigen beruflichen Lebens der Schülerinnen und Schüler zu entwickeln. 
Berufs- und Studienorientierung sollte als Aufgabe für alle Lehrkräfte  fachübergreifend wahrgenommen werden und Kooperationen mit außerschulischen Partnern als elementaren Bestandteil einbeziehen. 

  • Ein erprobtes Instrument zur Unterstützung im Prozess der beruflichen Entscheidungsfindung ist der Berufswahlpass. Er enthält umfangreiche Angebote zur Berufsorientierung und Vorlagen sowie Raum für ergänzende Dokumente.
  • Der Handlungsleitfaden (pdf - 2,7 MB) zur Stärkung von Berufsorientierung und Ausbildungsreife  bietet Anregungen und Kriterien für schulische Konzepte.
  • Die Brandenburger Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung (pdf - 0,9 MB) definiert für die Schulen den Handlungsrahmen zur Umsetzung einer individuellen, systematischen und praxisorientierten Berufs- und Studienorientierung an Schulen im Land Brandenburg.
  • Handreichung zur Berufs- und Studienorientierung im Land Brandenburg (LISUM 2016, pdf - 11,3 MB) Die Handreichung beinhaltet eine theoretische Ausführungen zur Entwicklung der Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler (inkl. Berufswahlkompetenzmodell), verschiedene Unterrichtsbeispiele für die Jahrgangsstufen 7 – 10, als auch Hinweise zur Entwicklung eines schuleigenen Konzeptes zur Berufs- und Studienorientierung.