Zum Inhalt springen
Qualitätsmerkmal 1.3: Evaluation / 1.3.1

1.3.1 Umgang mit Leistungs- und Entwicklungsdaten

Schulische Maßnahmen:

  • die Schule organisiert jährlich einen Abgleich schulischer Daten (z. B. Lernergebnisse aus Vergleichsarbeiten, Tests, Prüfungen, Sitzenbleiber- oder Abbrecherquoten) mit landesweiten bzw.schulinternen Ergebnissen und bewertet diese in allen schulischen Gremien
  • die Konferenz der Lehrkräfte und die Fachkonferenzen ziehen systematisch Konsequenzen aus Prüfungsergebnissen und Schullaufbahnverläufen und leiten daraus Entwicklungsschwerpunkte, Prozesse und Strategien ab

 

Rechtliche Grundlagen:

 

Kriterien:

  • Beschluss der Konferenz der Lehrkräfte zu Grundsätzen der Auswertung von Arbeitsergebnissen der Schule einschl. evaluierender Untersuchungen


Instrumente/Methoden (Beispiele für Nachweise):

  • Dokumentenanalyse:Schulauswertungen zu: Vergleichsarbeiten Jahrgangsstufen 3 und 8, Orientierungsarbeiten, Prüfungen Jahrgangsstufen 10 + 12, 13, Prüfungen in beruflichen Bildungsgängen (sofern die Daten vorliegen), Konferenzprotokolle, Vereinbarungen, Dokumentation von Zielen und Maßnahmen, Arbeitsplan, Schulvisitationsbericht
  • Fragebogen, Interview
  • regelmäßige Rückmeldungen der Eltern- und der Schülerschaft
  • regelmäßige Bestandsaufnahmen zur Situation der Schule und ihrer Entwicklung
  • Evaluationsinstrumente und -ergebnisse