Zitat September 2013

Zitat September 2013

Zitat September 2013

"Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden."
Frei nach einem Gebet von Friederich Christoph Oetinger 1702 – 1782
 
Wer im Bildungsbereich arbeitet, braucht Visionen, positive Bilder von Kindern, Jugendlichen, Lehrkräften oder der Schule insgesamt. Als Schulpsychologe brauche ich diese lebendigen Visionen, muss mit Menschen Auswege und neue Ziele erarbeiten und Optimismus vermitteln. Aber auch ein pragmatischer Realismus gehört dazu: Was ist machbar?
 
In den Zeiten privaten Reichtums und öffentlicher Armut, in Zeiten der Sparhaushalte wird es immer schwieriger, Menschen im Bildungsbereich für neue Ideen, Projekte und Reformen zu begeistern und diese Reformen in der Schule umzusetzen. Es wird immer schwieriger, die notwendigen Ressourcen zu beschaffen, die Kinder und Jugendlichen mit Lern- und Verhaltensproblemen oder psychischen Erkrankungen in der Schule brauchen.

Umso wichtiger wird für mich der Leitspruch von der Gelassenheit, dem Mut und der Weisheit.
 
Klaus Seifried
Schulpsychologiedirektor, Leiter des Schulpsychologischen Beratungszentrums Tempelhof-Schöneberg in Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Redaktionell verantwortlich: Ralf Dietrich, LISUM