Zum Inhalt springen

Angebote des LISUM

Fortbildungsangebote des LISUM im 1. Halbjahr 2020

"Werkstatt Finanzielle Grundbildung: Grundlagen – Methoden – Materialien"
Fortbildung für Kursleitende und Programmverantwortliche zur Finanziellen Grundbildung 
durchgeführt am 16. Januar 2020

Fortbildung "Know-how für die Erwachsenenbildung: Feedback, Konflikte und Umgang mit herausfordernden Teilnehmenden"
Termin: Do., 27. Februar 2020, 9.30 Uhr - 17.30 Uhr, bis Fr., 28. Februar 2020, 9 Uhr - 16 Uhr

Fortbildung "Lehrende in der Weiterbildung: Informationen zu Steuern, Pauschalen und Versicherungen"
Termin: Sa., 14. März 2020, 9.30 bis 17.00 Uhr 

Praxisworkshop "Lesen, Schreiben, Rechnen: Die DVV-Rahmencurricula für die praktische Kursarbeit" 
Termin: Fr., 27.3.2020, 10 Uhr - 18 Uhr, bis Sa., 28.3.2020, 9 Uhr - 16 Uhr

Fortbildungsreihe "Basisqualifizierung ProGrundbildung"
eine Kooperation von Brandenburgischem VHS-Verband und LISUM
fünf Module von März bis September 2020

Bitte vormerken: Fachtagung Alphabetisierung und Grundbildung - Themenschwerpunkt Gesundheit und Grundbildung
Termin: 5. Mai 2020, 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

"Wirkungsvoll präsentieren: Präsentationstraining mit Tipps & Tricks für das erfolgreiche Vermitteln von Inhalten"
Termin: 12.5.2020, 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ankündigungen zu weiteren Veranstaltungen werden im Januar 2020 eingestellt.

Die Fortbildungen und Workshops wenden sich an das pädagogische, leitende und verwaltende Personal von Weiterbildungseinrichtungen, insbesondere aus dem Land Brandenburg.
 

"Werkstatt Finanzielle Grundbildung: Grundlagen – Methoden – Materialien"

Fortbildung für Kursleitende und Programmverantwortliche zur Finanziellen Grundbildung
Im Projekt "CurVe II" des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung wurde ein Curriculum "Finanzielle Grundbildung" entwickelt. Diese Fortbildung vermittelt Grundlagen und Kenntnisse über das Curriculum; gemeinsam wird erarbeitet, wie Unterrichtseinheiten oder Lernangebote mit den Materialien inhaltlich und methodisch gestaltet werden können. Ziel ist es, Kurse und Lehr-Lerneinheiten zu Inhalten der Finanziellen Grundbildung planen und durchführen zu können.
Dozenten-Team: André Hamann, Lernende Region - Netzwerk Köln e.V., Josephine Marquardt, Diakonisches Werk Hamburg
eine Kooperation des Projekts "CurVe II", des LISUM und des Brandenburgischen VHS-Verbands
durchgeführt am 16. Januar 2020
Einladung und Link zur Anmeldung 

Nach oben

Fortbildung "Know-how für die Erwachsenenbildung: Feedback, Konflikte und Umgang mit herausfordernden Teilnehmenden"

Die Beziehung zwischen Lehrenden und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen einerseits und Lernenden bzw. Teilnehmenden andererseits gestaltet sich nicht immer konfliktfrei. Stolpersteine können etwa sein: eine ungünstige Gruppendynamik, Widerstände in der Gruppe gegen den Lernprozess oder den Lehrenden oder auch herausfordernde Persönlichkeiten unter den Teilnehmenden. Wie Lehrende professionell und zielführend mit solchen zwischenmenschlichen Störungen umgehen können wird in dieser Fortbildung diskutiert und erprobt.
Referentin: Ulrike Wolf, Trainerin, Coach und Mediatorin, kurshalten.com
Termin: Do., 27. Februar 2020, 9.30 Uhr - 17.30 Uhr, bis Fr., 28. Februar 2020, 9 Uhr - 16 Uhr
Die Fortbildung ist ausgebucht! Bei Interesse an einer Wiederholung im zweiten Halbjahr senden Sie bitte eine Mail an Daniela Nicolai
Einladung 

Nach oben

Fortbildung "Lehrende in der Weiterbildung: Informationen zu Steuern, Pauschalen und Versicherungen"

Wenn Sie als freiberufliche*r Dozent*in oder Kursleiter*in in Volkshochschulen oder anderen Weiterbildungseinrichtungen tätig sind oder tätig werden möchten, müssen Sie zahlreiche Rechts- und Finanzfragen klären. In dieser Fortbildung werden verschiedene, grundlegende Fragen zu Versicherungen, Anmeldungen, Steuern und Abrechnungen behandelt. Es geht um Informationen zu freiberuflichen Tätigkeiten von Lehrenden, praxisorientierte Diskussionen von Problemlagen und Unterstützungen für korrektes Handeln, nicht jedoch um eine Rechtsberatung für strittige Fälle.
Referentin: Anne-Bianca Büchner – Personalentwicklung, Beratung
Termin: Sa., 14. März 2020, 9.30 bis 17.00 Uhr 
Einladung 

Nach oben

Praxisworkshop "Lesen, Schreiben, Rechnen: Die DVV-Rahmencurricula für die praktische Kursarbeit"

Die Rahmencurricula (RC) zum Lesen, Schreiben und Rechnen des Deutschen VHS-Verbands sind praxisorientierte Materialien für den Alphabetisierungs- und Grundbildungsunterricht, mit Übungen für unterschiedliche Kompetenzniveaus. In diesem Praxisworkshop lernen Sie sowohl das RC Rechnen als auch die RC Lesen und Schreiben zusammen mit der Alpha-Kurzdiagnostik kennen und erproben sie für die Nutzung in Ihren Kursen. Kurskonzepte, die die RC des DVV als Grundlage haben, werden im Rahmen der Vergabe von Grundbildungskursen anerkannt.
Zielgruppen: Kursleitende und Programmverantwortliche in der Alpha- und Grundbildungsarbeit, Lehrkräfte aus dem Zweiten Bildungsweg.
Referentinnen: Dr. Dagmar Grütte, Mitautorin RC Rechnen, Dyskalkulietherapeutin;
Gisela Lorenz, Deutscher Volkshochschul-Verband (DVV)
Termin: Fr., 27.3.2020, 10 Uhr - 18 Uhr, bis Sa., 28.3.2020, 9 Uhr - 16 Uhr
in Kooperation von Brandenburgischem VHS-Verband (BVV) und LISUM mit Unterstützung des DVV
Einladung zum Praxisworkshop
Weitere Infos und Anmeldung beim BVV
Ansprechpartnerin bei Fragen: Birgit Hensel, LISUM, Tel.: 03378 / 209-432, Mail-Kontakt

Fortbildungsreihe "Basisqualifizierung ProGrundbildung"

eine Kooperation von Brandenburgischem VHS-Verband und LISUM
fünf Module von März bis September 2020

Die "Basisqualifizierung ProGrundbildung" bietet eine praxisorientierte Einführung ins Arbeitsfeld der Alphabetisierung/Grundbildung und greift für die Unterrichtspraxis wesentliche Themen auf. Sie besteht aus fünf Modulen (80 UE Präsenz) mit ergänzenden Texten zum Selbststudium (80 UE) und wird bei Teilnahme an allen Modulen mit einem anerkannten Zertifikat abgeschlossen. Sie wird als Kursleiterqualifikation u.a. von der Koordinierungsstelle zur Vergabe von Grundbildungskursen anerkannt.
Zielgruppe: Kursleitende in der Alphabetisierung und Grundbildung mit deutschsprachigen Erwachsenen im Land Brandenburg (bevorzugt an VHS und Weiterbildungseinrichtungen, die Kurse mit ESF-/Landesförderung anbieten), die erste Erfahrungen in diesem Arbeitsfeld haben oder es sich neu erschließen möchten.
Weitere Informationen, Termine und Anmeldung über den Einladungsflyer und die Homepage des BVV.

Fachtagung Alphabetisierung und Grundbildung - Themenschwerpunkt Gesundheit und Grundbildung

Zum Themenschwerpunkt sind diesmal u. a. mit dabei Lisanne Heilmann aus dem Team der LEO-Studie mit Ergebnissen zu gesundheitsbezogenen Alltagspraktiken und geringer Schriftsprachkompetenz und der DVV mit einem Workshop zum neuen Bereich Gesundheitsbildung auf dem vhs-Lernportal. Auch ein Themenmarkt ist in Vorbereitung. Das Programm wird in der zweiten März-Hälfte auf dem Weiterbildungsportal veröffentlicht.
Bitte merken Sie sich den Termin vor!

Termin: Di., 5. Mai 2020, 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Wirkungsvoll präsentieren: Präsentationstraining mit Tipps & Tricks für das erfolgreiche Vermitteln von Inhalten

Projektergebnisse wirkungsvoll vorstellen, Themen in Seminaren oder für Vorträge anregend aufbereiten und präsentieren – es gibt zahlreiche Anlässe im Bildungsbereich, in denen Inhalte gekonnt vermittelt und aufbereitet werden sollten. Was zeichnet gelungene Präsentationen aus? Mit welchen Methoden wird Aufmerksamkeit erzeugt und wie werden (digitale) Präsentationstools und -formate eingesetzt? In diesem Workshop lernen Sie, Ihre Ideen, Projekte oder Themen im richtigen Licht zu präsentieren und Aufmerksamkeit zu erzeugen. In praxisnahen Beispielen und Übungen bauen Sie ihr Präsentations-Know-how aus – von der Haltung über die inhaltliche Aufbereitung bis zu digitalen Präsentationsformaten.

Referentin: Christina Maria Schollerer – Referentin, Konzepterin, Autorin
Termin: Di., 12.5.2020, 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Einladung

Fortbildungsangebote des LISUM im 2. Halbjahr 2019

Zweiteilige Fortbildung „Einführung in die Alphabetisierungsarbeit"   
durchgeführt am 30./31. August 2019 und 13./14. September 2019

Fortbildung "Know-how für die Erwachsenenbildung: Feedback, Konflikte und Umgang mit herausfordernden Teilnehmenden"
durchgeführt am 26./27. September 2019

Workshop „Mit Worten begeistern - So überzeugen Sie von Ihrer Idee“
durchgeführt am 23. Oktober 2019

Fortbildungsreihe "Regionale Grundbildungszentren exklusiv“
Aktuelle Themen der GBZ-Arbeit
durchgeführt am 27. August 2019
Workshop zur Organisationsentwicklung
durchgeführt am 11. November 2019

Fortbildung "Digitale, offene Lehr- und Lernmaterialien finden, nutzen und bearbeiten: Wissen zu Urheberrecht, Lizenzen und freien Bildungsmedien"
durchgeführt am 22./23.11.2019

Fortbildung "Aktivierende Seminarmethoden"
durchgeführt am 27./28. November 2019

Fortbildung Alphabetisierung in heterogenen Lerngruppen für Flüchtlinge und Migranten
durchgeführt am 9./10.12.2019

Die Fortbildungen und Workshops wenden sich an das pädagogische, leitende und verwaltende Personal von Weiterbildungseinrichtungen, insbesondere aus dem Land Brandenburg.
 

Zweiteilige Fortbildung "Einführung in die Alphabetisierungsarbeit"

Die Fortbildung dient der Vermittlung und dem Erwerb grundlegender Kenntnisse und Fähigkeiten für die Unterrichtspraxis in Alphabetisierungskursen mit deutschsprachigen Menschen mit Lese-Schreib-Schwierigkeiten. Sie richtet sich vor allem an neue und an angehende Kursleitende in der Alphabetisierungsarbeit mit Erwachsenen, die für Einrichtungen im Land Brandenburg arbeiten (werden). Die Teilnahme ist nur an der kompletten Fortbildung möglich.

Für Kursleitende von Brandenburger Weiterbildungseinrichtungen sind die Teilnahme an der Fortbildung und die Übernachtung im LISUM kostenlos. Kursleitende aus anderen Ländern können teilnehmen, falls Plätze frei sind; sie zahlen einen Kostenbeitrag von 220 Euro. 
Referent: Peter Hubertus, freier Alphabetisierungspädagoge, Münster (www.peterhubertus.de)
durchgeführt am 30./31. August 2019 und 13./14.  September 2019
Fortbildungseinladung 

Nach oben

Fortbildung "Know-how für die Erwachsenenbildung: Feedback, Konflikte und Umgang mit herausfordernden Teilnehmenden"

Die Beziehung zwischen Lehrenden bzw. hauptamtlichen Mitarbeiter/innen einerseits und Lernenden/ Teilnehmenden andererseits gestaltet sich nicht immer konfliktfrei. Viele Faktoren können dazu betragen. In dieser Fortbildung geht es darum, wie Lehrende und Prorammverantwortliche noch souveräner und zielführend mit solchen zwischenmenschlichen Störungen umgehen und darauf reagieren können.

Referentin: Ulrike Wolf, Trainerin, Coach und Mediatorin, kurshalten.com 
durchgeführt am 26./27. September 2019

erneutes Angebot: Do., 27. Februar 2020, 9.30 Uhr - 17.30 Uhr, bis Fr., 28. Februar 2020, 9 Uhr - 16 Uhr 
Einladung Februar 2020  

Nach oben

Workshop "Mit Worten begeistern - So überzeugen Sie von Ihrer Idee"

Förder-Ausschreibungen, Wettbewerbe, Ankündigen im Bildungsprogramm– es gibt vielfältige Anlässe in der Arbeit von Weiterbildungseinrichtungen, um andere Menschen von Ihren Projekten, Angeboten und Ihren Ideen zu überzeugen und sie dafür zu begeistern. In diesem Workshop erfahren Sie, worauf es bei der Wortwahl ankommt, wie Sie Ihre Idee im richtigen Licht präsentieren und Ihr Gegenüber überzeugen und gewinnen.
Referentin: Ann-Christin Schmitt-Rogalla, Texterin und Textberaterin

durchgeführt am 23. Oktober 2019
Einladung mit Anmeldeforular

Nach oben

Fortbildungsreihe "Regionale Grundbildungszentren exklusiv"

Den Aufbau und die kontinuierliche Arbeit der regionalen Grundbildungszentren im Land Brandenburg unterstützt das LISUM mit einem spezifischen Qualifizierungsangebot, ausgerichtet auf die Aufgaben und Themen aus der Arbeit der GBZ. Die Fortbildungsreihe wird exklusiv für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der regionalen Grundbildungszentren im Land Brandenburg durchgeführt.

Aktuelle Themen der GBZ-Arbeit
durchgeführt am 27. August 2019

Workshop zur Organisationsentwicklung
durchgeführt am 11. November 2019

Nach oben

Fortbildung "Digitale, offene Lehr- und Lernmaterialien finden, nutzen und bearbeiten: Wissen zu Urheberrecht, Lizenzen und freien Bildungsmedien"

In der Bildungspraxis von Weiterbildner*innen führt der Einsatz digitaler, offener Lehr- und Lernmaterialien häufig zu vielen Fragen: Was muss ich als Dozent*in bezüglich der Urheberrechte bei Bildungsmedien beachten? Was bedeuten „offene“ Lehr- und Lernmaterialien (Open Educational Resources - OER)? Welche Vorteile bringen freie Lizenzen? Wo finde ich qualitätsvolle offene Materialien? In dieser Fortbildung werden Lehrende im Umgang mit Urheber- und Medienrecht und Ausnahmeregelungen für den Bildungsbereich auf den neuesten Stand gebracht. Sie lernen hilfreiche Quellen für digitale, offene Lehr- und Lernmaterialien kennen. Die Fortbildung vermittelt verständlich und in praktischen Übungen alltagsorientierte Handlungshilfen und die Handhabung, Bearbeitung und Weitergabe von OER.

Referent: Henry Steinhau - Journalist, Referent, Lehrbeauftragter
durchgeführt am 22./23.11.2019
Einladung mit Anmeldeformular

Fortbildung "Aktivierende Seminarmethoden"

Die erfolgreiche Gestaltung eines Lernprozesses steht und fällt mit der angewandten Methodik. Durch einen flexiblen Einsatz von Methoden gelingt es, sicher und schnell auf Anforderungen der Gruppe und auf Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmenden zu reagieren.

In diesem Seminar erwerben und erweitern Sie die Kompetenz, Lernprozesse didaktisch und methodisch so aufbereiten, dass Ihre Teilnehmenden leichter lernen. Sie bekommen eine Übersicht über verschiedene teilnehmeraktivierende Seminarmethoden, lernen verschiedene Übungen und Spiele kennen und erfahren durch Ausprobieren, wie diese sich lernunterstützend auswirken.
Referent: Jörg Kappel, Supervisor, Trainer und Coach, fairantworten Berlin 
durchgeführt am 27./28. November 2019

Einladung (mit Anmeldeformular)

Nach oben

Alphabetisierung in heterogenen Lerngruppen für Flüchtlinge und Migranten

Wie kann in sehr heterogenen Lerngruppen in der Alphabetisierung für Migranten eine gute Unterstützung beim Schriftspracherwerb durch Maßnahmen innerer Differenzierung erfolgen? Diese Frage steht im Zentrum dieser Fortbildung. Thematisiert werden die sehr unterschiedlichen Lernvoraussetzungen von Lernenden, die sich erste Lese- und Schreibkompetenzen aneignen und keine oder nur geringe mündliche Sprachkompetenzen im Deutschen aufweisen und es wird gezeigt und erarbeitet, wie Kursleitende und Lernbegleiter/innen methodisch darauf eingehen können.

Die Fortbildung richtet sich an Kursleitende und ehrenamtlich Tätige in der Erwachsenenbildung, vorrangig aus Einrichtungen im Land Brandenburg, die jugendliche und erwachsene Migrant*innen beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen wollen.
Referent: Peter Hubertus, freier Alphabetisierungspädagoge, Münster
durchgeführt am 9./10.12.2019
Einladung

Fortbildungsangebote des LISUM im 1. Halbjahr 2019

Fachtag "Das Politische in der Weiterbildung/Erwachsenenbildung"
durchgeführt am 31.1.2019

Qualifizierung "Multiplikatorin/Multiplikator für Kulturkompetenz"
Trainer-the-trainer-Schulung für Lehrende und Mitarbeitende in Einrichtungen der Weiterbildung/Erwachsenenbildung
gestartet am 7./8.12.2018, Bausteine 2 und 3 durchgeführt am 18./19.1.2019 und 15.16.3.2019

Workshop „Schreiben für das Social Web: So erreichen Sie Ihre Zielgruppen auf Facebook, Instagram und Co.“
durchgeführt am 5.3.2019

Fortbildung „Lernstandserhebung für Alphabetisierung und Rechnen in der Grundbildung mit deutschsprachigen Erwachsenen“
durchgeführt am 15./16.3.2019

„Regionale Grundbildungszentren exklusiv“ – zwei Veranstaltungen
Workshop zur Organisationsentwicklung
durchgeführt am 28.2.2019
Aktuelle Themen der GBZ-Arbeit
durchgeführt am 28. Mai 2019

Fachtagung "Alltagsweltbezogene Alphabetisierung und Grundbildung - Was sagt uns die neue LEO-Studie?"
durchgeführt am 12.6.2019

Qualifizierung "Multiplikatorin/Multiplikator für Kulturkompetenz"

Mehrtägige Trainer-the-trainer-Schulung für Lehrende und Mitarbeitende in Einrichtungen der Weiterbildung/Erwachsenenbildung

Mit kultureller Fremdheit kompetent umzugehen, wird für Einrichtungen der Erwachsenenbildung immer wichtiger. Lehrende wie hauptamtliche pädagogische Mitarbeitende brauchen dafür interkulturelles und kulturspezifisches Wissen sowie interkulturelle Handlungskompetenzen und Strategien.

Die Qualifizierung findet in 3 Modulen an insgesamt sechs Tagen statt. Sie wendet sich an Personen, die in Einrichtungen der Erwachsenenbildung selbst interkulturelle Themen vermitteln wollen und/oder Lehrende und hauptamtliches Personal dafür qualifizieren wollen, interkulturelle Fortbildungen durchzuführen bzw. interkulturell zu beraten. Erfahrungen mit kultureller Fremdheit als auch Lehrerfahrungen werden für die Teilnahme vorausgesetzt.

Referentin: Ulrike Wolf, www.kurshalten.com 
durchgeführt am 7./8.12.2018, am 18./19.1.2019 und am 15./16.3.2019
Ausschreibung

Nach oben

Workshop"Schreiben für das Social Web: So erreichen Sie Ihre Zielgruppen auf Facebook, Instagram und Co."

Soziale Netzwerke werden für die Kommunikation mit Interessenten und Kunden immer wichtiger. Facebook, Instagram und Co. bieten eine kostengünstige Möglichkeit schnell und flexibel zu kommunizieren, sich auszutauschen und gleichzeitig die Bekanntheit sowie die Interaktion zu erhöhen.  Um erfolgreich in sozialen Netzwerken aktiv zu sein, gilt es jedoch die passende Strategie zu finden – dazu gehören auch die richtigen Texte! Das steht im Zentrum dieses Workshops.

Referentin: Ann-Christin Schmitt-Rogalla, Texterin und Textberaterin

durchgeführt am 5.3.2019
Workshop-Einladung

Lernstandserhebung für Alphabetisierung und Grundbildung mit deutschsprachigen Erwachsenen

Lernstandserhebungen sind für die Kursleitenden eine wichtige Grundlage für die individuelle Förderung der Lernenden und für teilnehmerorientierte und passende Lernbegleitung in Alphabetisierungs- und Grundbildungskursen. Diese Fortbildung bietet Ihnen einen fundierten Überblick über verschiedene Instrumente der Lernstandserhebung für Alphabetisierung und für Rechnen in der Grundbildung, die Sie als Diagnoseinstrumente in Kursen einsetzen können und thematisiert Auswahlkriterein und Rahmenbedingungen für die angemessene Anwendung.

Referenten: Katrin Wartenberg, Projektleiterin Grundbildungszentrum Potsdam, Alphabetisierungs-Fortbildnerin;
Thomas Waldstein, Stütz- und Förderpädagoge, Alphabetisierungs- und Grundbildungskursleiter und -Fortbildner

durchgeführt am 15./16.3.2019
Einladung

Nach oben

Redaktionell verantwortlich: