Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Begabtenförderung im Land Brandenburg

Begabtenförderung im Land Brandenburg

Begabung als Chance nutzen - dieser wichtige Grundsatz stellt die individuelle Förderung jedes Kindes und jedes Jugendlichen heraus und umfasst somit auch die Förderung besonders begabter, leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler. Diese ist im Brandenburgischen Schulgesetz und den Bildungsgangverordnungen des Landes als Kernaufgabe schulischer Arbeit fest verankert. Das System der Begabtenförderung im Land Brandenburg stützt sich dabei auf moderne wissenschaftliche Erkenntnisse und setzt auf mehreren Ebenen an.

 

Das System der Begabtenförderung



Grundsätze der Begabtenförderung im Land Brandenburg

  • Jedes Kind verfügt über ein bestimmtes Entwicklungs- und Leistungspotential (Begabung) auf unterschiedlichem Niveau und hat ein Recht auf individuelle Förderung.
  • Begabtenförderung  fördert  besondere Entwicklungs- und Leistungspotentiale und ist ein wichtiger Teil der individuellen Förderung.
  • Begabtenförderung ist eine Aufgabe in jeder Schulform, auf jeder Stufe und in jedem Fach;  eine schulformübergreifende Aufgabe.
  • Begabtenförderung soll in differenzierter Weise den individuellen besonderen Begabungen gerecht werden, sowohl durch äußere Differenzierung nach Schularten und Bildungsgängen als auch durch innere Differenzierung innerhalb heterogener Lerngruppen.
  • Begabtenförderung unterstützt vier Begabungsbereiche:
    • intellektuelle Begabung (auch Intelligenz)
    • künstlerisch-musische Begabung
    • sportliche oder psychomotorische Begabung
    • soziale Begabung

Lesen Sie auf der Seite Besondere Begabung erkennen, was darunter zu verstehen ist.


Redaktionell verantwortlich: Maren Wesnigk