Vollständige Nachricht

Wichtige Information – Wartungsarbeiten

Im Zeitraum vom 19. – 21. Juli finden Wartungsarbeiten am Bildungsserver Berlin-Brandenburg (bbb) statt, die nicht im laufenden Betrieb erfolgen können. In dieser Zeit wird der bbb zeitweise nicht erreichbar sein. Wir bitten Sie, dies zu entschuldigen!

Vollständige Nachricht

Besuch am Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma Europas

  • Erstellt von Ralf Dietrich

Bildungsforum gegen Antiziganismus

https://gegen-antiziganismus.de/bildungsangebote/workshops-seminare/

Kontakt:

030 690042290  
berlin@sintiundroma.de
www.gegen-antiziganismus.de

Kurzbeschreibung:

Am 24. Oktober 2012 wurde in unmittelbarer Nähe zum Brandenburger Tor in Berlin das Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma Europas eingeweiht. Es ist ein Ort entstanden, der zum Erinnern und Gedenken einlädt und gleichzeitig immer wieder Anlass für Nachfragen und Gespräche bietet.

Im Rahmen eines gemeinsamen Besuchs am Denkmal werden Fragen zu Formen des Erinnerns und zu den vielfältigen Erinnerungskulturen aufgegriffen. Thematisiert werden außerdem der lange Kampf um Anerkennung und Erinnerung nach 1945 sowie gegenwärtige Herausforderungen.
Bei Bedarf können auch Grundlagen zur Geschichte des Völkermordes an Sinti und Roma vermittelt werden.
Ein Besuch am Denkmal kann einzeln gebucht werden oder mit einem anderen Angebot nach Absprache kombiniert werden.

Kein Vorwissen erforderlich.

Kosten:

kostenfrei

Format:

Workshop

Zielgruppe/Jahrgangsstufe:

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der (außer-)schulischen Bildungsarbeit; Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren; Verantwortliche in zivilgesellschaftlichen Kontexten (Medien, Politik, usw.)

Gruppe:

Anmeldung als feste Gruppe

Anzahl möglicher Teilnehmer*innen:

 

Zeitlicher Umfang:

1-2 Stunden

Ort/Startpunkt:

Bildungsforum gegen Antiziganismus  
Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma  
Prinzenstraße 84.2, 10969 Berlin  
(Zugang über Oranienstraße)

Hinweis:

 

Barrierefreiheit:

Die Räumlichkeiten des Bildungsforums gegen Antiziganismus sowie das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas sind barrierefrei.

 

 

 

 

Redaktionell verantwortlich: Thomas Hirschle, LISUM