Vollständige Nachricht

Vollständige Nachricht

Politische Bildung

Jugendforum für Sicherheitspolitik 2022

Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. und das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung veranstalten vom 8. bis 10. September 2022 die zweite Auflage des Jugendforums für Sicherheitspolitik (#JuFo2022) in Berlin.

100 junge Erwachsene im Alter von 18 bis 28 Jahren, die sich bislang noch sehr wenig bis gar nicht mit sicherheitspolitischen Themen auseinandergesetzt haben, können sich an diesem Wochenende verschiedene aktuelle sicherheitspolitische Themen erarbeiten. Dazu zählen zum Beispiel der Krieg in der Ukraine und seine Auswirkungen oder die Folgen von Klimakrise, Migration und dem Kampf um Wasser für unsere Sicherheit. Das Ganze findet im Seminaris Hotel in Berlin-Dahlem statt und die Kosten der Teilnehmenden für Anreise und Unterkunft werden komplett vom Veranstalter getragen.

In fünf verschiedenen Townhalls werden den Teilnehmenden vielschichtige Facetten der Sicherheitspolitik nahegebracht, sowie in interaktiven 90-minütigen Workshops Grundlagen und Zusammenhänge erarbeitet.

Neben Klima und Migration werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Themenbereichen Resilienz und Fake News/Desinformation genauso widmen, wie der Fragestellung zur Sicherheit unserer Handelswege und dem Krieg in Europa. Hierzu soll in einen offenen Diskurs eingestiegen werden.

Zwischen den Workshops werden sich in Diskussionsrunden beispielsweise Influencer, wie Diana zur Löwen, zum Thema Feminismus in der Außenpolitik mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unterhalten. Oder Mirko Drotschmann aka MrWissen2go mit den Teilnehmenden zu Fake News, und wie man sie erkennt, diskutieren.

Die Anmeldung ist bis zum 31. Juli 2022 auf der Homepage des Veranstalters möglich.