Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Fehlertypen

Fehlertypen

Prüfzeichenverfahren

Zur Beurteilung von Prüfzeichenverfahren ist auch eine Untersuchung möglicher Fehler und der Häufigkeit des Auftretens nötig. Die Ergebnisse zweier empirischer Untersuchungen von Verhoeff (1969) und Beckley (1967) sind der Tabelle 8.3. zu entnehmen. Es zeigt sich, dass für die Übermittlung durch den Menschen Einzelfehler und Nachbarschaftstranspositionen die wichtigsten sind.

Fehlertyprelative Häufigkeit
 VerhoeffBeckley
Einzelfehler
Verwechslung einer Ziffer
...a... --> ...a'...79%86%
Nachbartransposition,
Zahlendreher
...ab... --> ...ba...10,2%8%
Sprungtransposition,
Vertauschung einer Ziffer mir der übernächsten
...acb... --> ...bca...0,8%
übrige Fehler 10%6%



Aufgaben:

1. Begründe, warum der Luhn-Algorithmus Einzelfehler erkennt.

2. Zeige, dass der Luhn-Algorithmus bestimmte Nachbarschaftstranspositions-Fehler ("Drehfehler") nicht erkennt.

Redaktionell verantwortlich: