Zum Inhalt springen

Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2020/21

Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2020/21


Veranstaltungen im Schuljahr 2020/21

Die Schulberaterinnen und -berater der Länder Berlin und Brandenburg werden überwiegend schulformübergreifend so qualifiziert, dass sie in der Lage sind, Schulen und Schulgruppen auf ihrem Weg der Unterrichts- und Schulentwicklung fachlich, methodisch-didaktisch, strukturell und systemisch über einen längeren Zeitraum zu beraten, zu begleiten und fortzubilden.
Zur Implementierung des neuen Rahmenlehrplans für die Jahrgangsstufen 1 - 10 bietet das LISUM  im Schuljahr 2019/20 wie auch schon im letzten Schuljahr 2018/19 fachbezogene 3er-Module an.

Achtung: Die Inhalte der Veranstaltungen sind nicht für Lehrkräfte, sondern für die Schulberaterinnen und Schulberater konzipiert!

aktuelle Ankündigung

Bewerbung der Onlineseminare zum Thema Holocaust am 28.10.2020 und 04.11.2020 (jeweils von 15 bis 18 Uhr)

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie aufmerksam machen auf zwei sehr interessante Online-Seminare, die wir im Herbst 2020 anbieten und die beide auf der Basis der engen Zusammenarbeit des LISUM mit der Sektion für die deutschsprachigen Länder, der internationalen Schule für Holocaust Studien, Yad Vashem in Jerusalem (Israel) entstanden.  

28.10.2020 Bilder der Befreiung – "Der Holocaust im visuellen Gedächtnis" (Va-Nr. 20L432344)

04.11.2020 "Befreiung ist ein großes Wort". Vermittlung des Themas Befreiung an junge Lernende (Va-Nr. 20L432343)

28.10.2020 Bilder der Befreiung – "Der Holocaust im visuellen Gedächtnis" (Va-Nr. 20L432344)

Das Online-Modul entstand Das Gedenken an die Opfer des Holocaust und die Aufarbeitung der Geschehnisse während der Nazidiktatur sind wichtige Bestandteile von Bildung und Erziehung. Darüber hinaus jährt sich in diesem Jahr die Befreiung vom Nationalsozialismus und das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 75ten mal. Vor diesem Hintergrund stellen sich besondere pädagogische und historische Fragen zur Vermittlung des Themenkomplex Befreiung aus den verschiedenen Perspektiven. Das Online-Modul bietet sowohl Schulberater*innen als auch weiteren Fortbildner*innen Impulse, wie ausgehend von der Analyse von Foto- und Filmdokumenten eine Annäherung an die Auseinandersetzung mit dem Ende des Holocaust und der Befreiung pädagogisch umgesetzt werden kann.

04.11.2020 "Befreiung ist ein großes Wort". Vermittlung des Themas Befreiung an junge Lernende (Va-Nr. 20L432343)

Das Gedenken an die Opfer des Holocaust und die Aufarbeitung der Geschehnisse während der Nazidiktatur sind wichtige Bestandteile von Bildung und Erziehung. Darüber hinaus jährt sich in diesem Jahr die Befreiung vom Nationalsozialismus und das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 75ten mal. Vor diesem Hintergrund stellen sich besondere pädagogische und historische Fragen zur Vermittlung des Themenkomplex Befreiung aus den verschiedenen Perspektiven. Das Online-Modul bietet sowohl Schulberater*innen als auch weiteren Fortbildner*innen Impulse, wie ausgehend von der Analyse von Foto- und Filmdokumenten eine Annäherung an die Auseinandersetzung mit dem Ende des Holocaust und der Befreiung pädagogisch umgesetzt werden kann.


Aktuelle Module in der Modularen Qualifizierung der Schulberater*innen

Aufgrund der momentan gültigen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ist die Veranstaltungsanzahl und die Zahl der Teilnehmenden in Präsenz am LISUM weiter stark eingeschränkt. Das LISUM hat deshalb das Angebot von Online-Veranstaltungen erweitert. 

Bitte informieren Sie sich, ob Ihre Veranstaltung, wie geplant stattfindet, als Online-Angebot durchgeführt wird oder ausfällt bzw. verschoben ist.

Hier finden Sie eine aktuelle Zusammenstellung:

Online- Angebote des LISUM haben im Fortbildungsnetz als Veranstaltungsort den eCampus LISUM angegeben und werden als Kurs im eCampus LISUM angeboten und/oder als Videokonferenz durchgeführt. Am eCampus LISUM müssen sie registriert sein, um auf den begleitenden Kurs zugreifen zu können. Deshalb ist eine rechtzeitige Anmeldung zur Veranstaltung erforderlich.

 

Veranstaltungswünsche Modulare Qualifizierung - Kontakt

  • Die Veranstaltung, die Sie besuchen wollen, ist bereits ausgebucht?
  • Sie Suchen einen bestimmten Veranstaltungsinhalt?

Teilen Sie uns Ihre Veranstaltungswünsche zur Modularen Qualifizierung mit und nutzen dazu das Kontaktformular.

Wenn Sie den Titel einer Veranstaltung anklicken, sehen Sie Detailinformationen zur Veranstaltung. Wenn Sie "Anmeldung" anklicken, werden Sie gleich zur Fortbildungsdatenbank (TIS-Online) weitergeleitet.

Gleichungen und Funktionen - eine neue Leitidee für den Mathematikunterricht in der Grundschule

Kompetenzbereich:
kompetenzorientiertes Lernen
Modulart:
Erweiterungsmodul
TIS-Nr.:
20L431319
Leitung:
Petra Radefahrt, Ute Freibrodt
Verantwortlich:
Ute Freibrodt
Fach:
Mathematik
Schlagwort(e):
| Diagnose | Kompetenzentwicklung | Lehr-und-Lernberatung |
Beschreibung:
Fehlvorstellungen bzw. fehlende Grundvorstellungen zu mathematischen Begriffen und Verfahren sind oft die Ursache für Verständnisprobleme im Mathematikunterricht. Durch spezielle Diagnoseaufgaben, die in der Veranstaltung vorgestellt werden, können Fehlvorstellungen oder fehlende Grundvorstellungen sichtbar gemacht werden. Daraus ableitend und unter Berücksichtigung der aufzubauenden Grundvorstellungen werden Ideen für eine zielgerichtete Förderung vorgestellt. In der hier beschriebenen Veranstaltung wird das im Projekt „MatheExperten“ entwickelte Konzept der Diagnose und Förderung, das direkt mit den inhaltsbezogenen Kompetenzen der Leitidee „Gleichungen und Funktionen“ des Rahmenlehrplans 1 -10 verbunden ist, vorgestellt. Mit den Schulberater*innen soll diskutiert werden, wie die Materialien aus der vorgestellten Handreichung in der Unterrichtspraxis eingesetzt werden können und wie damit der Implementierungsprozess des Rahmenlehrplans 1-10 unterstützt werden kann.
Verbindung
mit Modul:
---
Kompetenzen
im/in der:
  diagnosegestützten Förderung (K3)
  kompetenzorientierten Unterrichtsgestaltung (K4)
  Individualisierung von Lernprozessen (K5)
Dauer:
10 Fortbildungsstunden
Termin(e):
28.04.2021, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort:

LISUM

Struveweg 1

14947 Ludwigsfelde

Teilnehmeranzahl:
10 - 60
Hinweise:
---
Anmeldung:
zur Anmeldung
zurück zur Gesamtliste

Redaktionell verantwortlich: Marion Nagel, LISUM