Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Konzepte, Studien und Dokumentationen

Konzepte, Studien und Dokumentationen

Erreichen von jungen Erwachsenen - Konzepte aus dem Projekt "REACH" der Stiftung Lesen

Die Stiftung Lesen hat in ihrem Projekt "REACH" Wege gesucht, gering literalisierte junge Erwachsene zu erreichen und sie zu motivieren, besser lesen und schreiben zu lernen. Dazu wurden drei Projekte entwickelt und erprobt, die der Zielgruppe zunächst zeigen sollen, wie wichtig Lesen und Schreiben für ihren Alltag, ihre Rolle als Eltern oder für das Ausüben von Hobbies sind. Diese drei Themenschwerpunkte und die Konzepte für Veranstaltungen finden Sie hier:

Handreichung "Sensibel für Finanzielle Grundbildung. Studienmaterialien und Handlungsempfehlungen"

Die Handreichung "Sensibel für Finanzielle Grundbildung. Studienmaterialien und Handlungsempfehlungen", herausgegeben von Monika Tröster und Beate Bowien-Jansen aus dem "CurVe II"-Projekt, steht als E-Book zum kostenlosen Download zur Verfügung. Druckexemplare können über den wbv-Media Verlag bestellt werden. Das Buch richtet sich an Mitarbeitende in Weiterbildungseinrichtungen, Sozial- und Schuldnerberatungen, in Jobcentern und Arbeitsagenturen, Familienzentren, Kitas, Schulen,  Banken, in Verbraucherberatung und Bürgerbüros. Enthalten sind Empfehlungen für die Ansprache von Adressatinnen und Adressaten sowie Anregungen zur Durchführung eigener Sensibilisierungsworkshops. Kostenloser Download und Verlagsinfos

LEO 2018 - Leben mit geringer Literalität

Die LEO-Studie 2018 der Universität Hamburg ist die größte und wichtigste repräsentative Studie zu geringer Literalität von Erwachsenen in Deutschland. Sie gibt Aufschluss über Alter, Geschlecht, Herkunft, Familien- und Erwerbsstatus sowie Schul- und Berufsbildung von Menschen mit geringen Lese- und Rechtschreibkompetenzen in Deutschland. Darüber hinaus untersucht die Studie, wie sich eine geringe Literalität auf alltägliche und gesellschaftliche Teilhabechancen auswirkt. Im Fokus stehen finanzielle Grundbildung, Gesundheitsgrundbildung, arbeitsorientierte Grundbildung, familiäre, politische und digitale Grundbildung sowie die Weiterbildungsteilnahme der Betroffenen. LEO 2018 erfasst erneut die Lese- und Schreibkompetenzen von deutschsprechenden Erwachsenen im Alter von 18 bis 64 Jahren und bietet einen Trendvergleich zur Vorgängerstudie von 2012.

Rahmencurricula des DVV für Alphabetisierung von Erwachsenen

Die Materialien aus dem Projekt "Rahmencurriculum" des Deutschen VHS-Verbands (DVV) stehen im Internet zur kostenlosen Nutzung bereit. Entwickelt wurden die Rahmencurricula für die Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit mit deutschsprachigen Jugendlichen und Erwachsenen, auch zu berufsbezogenem Lesen und Schreiben. Sie bieten Übungen und Lernkonzepte auf den Alpha-Leveln 1 bis 4. Verfügbar sind die Konzepte "Lesen", "Schreiben", "Rechnen", branchenspezifische Konzepte wie "Metallverarbeitung" und "Altenpflege" sowie ergänzende Materialien und die Alpha-Kurzdiagnostik. Download der Materialien

Wie gelingen gemeinsame Alphakurse? Studienergebnisse aus Österreich

Unter welchen Bedingungen Alphabetisierungskurse mit Erwachsenen mit Deutsch und anderen Erstsprachen in einer gemeinsamen Lerngruppe gelingen können, hat der Verein "Frauenservice Graz"  in einem Forschungsprojekt untersucht. Die Ergebnissewurden im Jahr 2011 von Birgit Aschemann unter dem Titel "Gelingensbedingungen für gemeinsame Alphabetisierungskurse" in der Reihe Materialien zur Erwachsenenbildung veröffentlicht und stehen zum kostenlosen Download bereit.

Erwachsene in Alphabetisierungskursen - Studie "AlphaPanel"

Wer sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Lese- und Schreibkursen? Wie ist ihre Lebenssituation? Was motiviert sie, als Erwachsene das Lesen und Schreiben zu lernen? Was wird aus ihnen nach dem Kursbesuch? Antworten auf diese Fragen gibt die Studie "Erwachsene in Alphabetisierungskursen an Volkshochschulen". Bernhard von Rosenbladt und Frauke Bilger legten darin 2011 Ergebnisse einer repräsentativen Befragung vor (Hrsg. Deutscher VHS-Verband). Die Befragung entstand im Rahmen des Projekts "Zur Lebenssituation von Teilnehmern an Alphabetisierungskursen", gefördert vom BMBFZur Studie

Sammlung des Archivs und Dokumentationszentrums für Alphabetisierung und Grundbildung weiter zugänglich

Im Sommer 2012 endete die Projektförderung für das Archiv und Dokumentationszentrum für Alphabetisierung und Grundbildung (ADAG). Die erschlossenen Bestände können weiter genutzt werden; Informationen dazu im Archiv des ADAG. Das Archiv zahlreiche Fachbeiträge, Tagungsberichte, Akten, Projektunterlagen, Unterrichtsmaterialien, Lesehefte, Lernerzeitungen, Fotos, Plakate, Presseartikel, Hörfunkmitschnitte, Filme und CDs gesammelt und aufbereitet.

Nach oben

Redaktionell verantwortlich: Birgit Hensel, LISUM