Zum Inhalt springen

Förderung

Weiterbildung finanzieren – Leitfaden der Stiftung Warentest

Über die verschiedenen Möglichkeiten, für eine Weiterbildung finanzielle Unterstützung von Bund oder Land zu erhalten, informiert die Stiftung Warentest in dem Leitfaden "Weiterbildung finanzieren". Dieser enthält Angaben beispielsweise über die Bildungsprämie oder das Meister-Bafög, den Brandenburger Bildungsscheck oder die aktuellen Regelungen für den Anspruch auf Bildungsfreistellung/Bildungsurlaub und mögliche Steuertipps.

Leitfaden 2015 (auch zum kostenlosen Download, pdf)

 

Fördermöglichkeiten im Land Brandenburg

Förderung beruflicher Weiterbildung im Land Brandenburg

Eine breite Palette der Fördermöglichkeiten für unterschiedliche Zielgruppen, Lebenssituationen und Weiterbildungsziele zeigt die Infothek der Weiterbildung Brandenburg auf.
Infothek zu Fördermöglichkeiten

Dort finden Sie auch die im Januar 2016 erschienene "Praxishilfe: Fördermöglichkeiten der beruflichen Weiterbildung" zum Download oder zum Bestellen.

Auch der Zugang zum interaktiven Förderkompass der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg ist dort zu finden. Der Förderkompass bringt Sie schnell zu passenden Weiterbildungsförderungen des Landes Brandenburg, des Bundes und der Europäischen Union. Sie wählen in zwei Schritten die individuell zutreffenden Punkte aus und erhalten anschließend eine Liste relevanter Förderungen und übersichtliche Informationen zu über 30 Fördermöglichkeiten.
Direkt-Link zum interaktiven Förderkompass

Bildungsscheck Brandenburg zum 31.12.2019 ausgelaufen
Zugunsten verschiedener Fördermaßnahmen des Bundes, beispielsweise im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes oder der Novellierung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG), hat sich das Land Brandenburg dazu entschlossen, die Förderung des Brandenburger Bildungsschecks zum 31.12.2019 auslaufen zu lassen. Auch die ESF-Bildungsprämie des Bundes steht Bildungsinteressierten weiterhin zur Förderung der individuellen beruflichen Weiterbildung zur Verfügung.
Informationen zum Auslaufen des Brandenburger Bildungsschecks
 

 

Redaktionell verantwortlich: