Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Bildquellenverzeichnis

Bildquellenverzeichnis

Zur besseren Übersicht wird bei mehreren Abbildungen auf einer Seite hinter der Seitenzahl der Stand angegeben. Die Angaben beziehen sich auf die Buchpublikation. Auf den Internetseiten sind die Bildquellen direkt am Bild angegeben.

  • akg-images Seiten 28, 44, 120, 136, 148, 193
  • Barbican Gallery London, UK, Daniel Libeskind Seiten 70, 71
  • Bildarchiv Pisarek / akg-images Seiten 104, 107, 162 o, 163 o
  • Brandenburgisches Landeshauptarchiv Potsdam Seite 86
  • Bundesarchiv Koblenz Seiten 97, 98
  • Deutsche Nationalbibliothek (deposit.d-nb.de) Seite 166
  • Deutscher Ring, Firmenarchiv Seite 140
  • Gedenkstätte Deutscher Widerstand Berlin Seiten 176, 177
  • Jüdisches Museum Berlin Seite 52, 58, 59, 60, 64, 66, 69, 203 o
  • Kreuzberg Museum Berlin Seiten 46, 163, 196, 203 u, 205
  • Landesarchiv Berlin Seiten 32, 42, 48, 78, 114, 149, 150, 192, 202, 204
  • Privatarchiv Monika Ebertowski, Berlin Seite 87
  • Privatarchiv Christoph Hamann, Berlin Seite 99
  • Privatarchiv Horst Zeitler, Berlin Seiten U1, U2, 16, 19, 28, 34, 35, 37, 41, 116, 124, 146, 151, 156, 166, 170, 180, 197, 200, U 3
  • Staatliche Museen zu Berlin Seite 129
  • ullstein bild Seiten 68, 92, 96, 191
  • wikimedia commons Seiten 22, 139, 162 u
  • www.compactmemory.de Seite 141

Danksagung

Für Hinweise, Ratschläge und Unterstützung danken die Herausgeber herzlich dem Axel-Springer-Archiv, Frau Dörte Hubert (Deutscher Ring), Herrn Dr. Gerhard Stahr (Jüdisches Museum Berlin), dem Jugendzentrum Alte Feuerwache, dem Kreuzberg Museum Berlin, Frau Anne Rothschenk (Landesarchiv Berlin), Herrn Dr. Hermann Simon (Stiftung Neue Synagoge - Centrum Judaicum), Frau Dr. Angelika Königseder und Frau Dr. Juliane Wetzel (Zentrum für Antisemitismusforschung TU Berlin).

Leider ist es uns nicht in jedem Fall gelungen, die Rechteinhaber ausfindig zu machen. Für entsprechende Hinweise sind wir dankbar.

Redaktionell verantwortlich: Dr. Uwe Besch, LISUM