Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Stationen und Kapitel

Stationen und Kapitel

Überblick
 

  • Station 01 - Rahel Varnhagen – eine "falsch Geborene"?
  • Station 02 - Eich Mendelsohn – ein Architekt ohne Heimat?
  • Station 03 - Der Vorwärts – Arbeiterbewegung und Pressefreiheit
  • Station 04 - Der Centralverein Deutscher Staatsbürger Jüdischen Glaubens
  • Station 05 - Das Jüdische Museum Berlin
  • Station 06 - Legalisierter Raub und Deportation
  • Station 07 - Der Ullstein Verlag vor 1933 – ein jüdischer Verlag?
  • Station 08 - Das Israelitische Familienblatt zwischen Selbsttäuschung und Selbstbehauptung
  • Station 09 - "Es darf nicht in Vergessenheit geraten" – Der Beitrag von Axel Springer zur Aussöhnung zwischen Deutschen und Juden
  • Station 10 - Die Bilderverbrennung: "Entartete Kunst" auf dem Scheiterhaufen
  • Station 11 - "Ein Jude darf nur Juden behandeln" – Zur Rolle der Reichsärztekammer
  • Station 12 - Der Mosse-Verlag und der Beitrag jüdischer Zeitungsmacher für Demokratie und Pressefreiheit
  • Station 13 - Vom Gotteshaus zum Getreidesilo. Die Liberale Synagoge in der Lindenstraße
  • Station 14 - Lotte und Siegbert Rotholz – Angehörige der Widerstandsgruppe Baum
  • Station 15 - Das Zeitungsviertel – Kommentare zur Machtübergabe
  • Station 16 - "Das ganze Gebiet ist selbst ein Museum." Zur Geschichte der südlichen Friedrichstadt um die Lindenstraße

Redaktionell verantwortlich: Dr. Uwe Besch, LISUM