Zum Inhalt springen

Übungen

Übungen


Aufgaben für die praktische Arbeit

Zum besseren Verständnis des objektorientierten Entwurfs müssten hier zunächst einige Übungen aus dem "Theorieteil" bearbeitet werden, wie:

  • Anforderungsdefinition entwerfen, ggf. Prüfen einer Vorlage [Spolwig 2002] auf Brauchbarkeit
  • Objekte und Methoden aus der Anforderungsdef. und der Bedienoberfläche ablesen, auflisten
  • Beziehungen zwischen den Klassen bzw. Objekten formulieren (ugs.)
  • Methoden-Spezifikationen erstellen, z.B. arbeitsteilig

Stattdessen werfen wir uns heute auf die Python-Implementierung

  1. Arbeitsumgebung: Melden Sie sich am System an und öffnen Sie folgende Anwendungen:
    • Browser (URL: feos/kurse/oop2/ (intern))
    • KFM Dateimanager (Konqueror)
    • Konsole Konsole (Terminal)
  2. Holen Sie sich die Beispielimplementation "TZahl".

  3. Implementieren Sie eigene Klassen, z.B. "TAdresse", "TPerson" und "TPatient"; lassen Sie sich vom Beispiel für die Spezifikation einer fertigen Patienten-Klasse anregen.

  4. Holen und benutzen Sie ein Beispieltestprogramm, z.B. test0_person, und passen es für Ihre Bedürfnisse an.

  5. Holen Sie sich die teilfertige Patienten-Listen-Klasse, öffnen Sie diese im Editor und implementieren Sie die fehlenden Methoden "Append", "Previous" und "Store". Beachten Sie die Spezifikation der fertigen Listen-Klasse.

  6. Holen Sie sich die Dateien tkmodule und pat00. Öffnen Sie Letztere im Editor und schreiben Sie, wenn Sie noch Zeit haben, die Methoden "PatAendern" und "NaechstesElement" für die grafische Benutzeroberfläche.

Tipp:
Wenn Ihnen etwas fehlt, packen Sie doch mal das Archiv mit den Lösungen aus ...

Redaktionell verantwortlich: