Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Grundbildungszentren

Grundbildungszentren

Regionale Grundbildungszentren im Land Brandenburg

Seit Januar 2021 ist der Zahl der regionalen Grundbildungszentren (GBZ) im Land Brandenburg von sieben auf neun gestiegen. Die Arbeit der GBZ trägt dazu bei, die Zahl der Menschen mit Schriftsprachproblemen im Land zu verringern. Sie können meist einzelne Sätze lesen und schreiben, haben jedoch Schwierigkeiten beim Schreiben und Verstehen kurzer Texte.

Die GBZ beraten Betroffene und ihre Angehörigen, informieren die Öffentlichkeit über Schriftsprachschwierigkeiten, bauen Netzwerke auf und initiieren offene Lernangebote. Für ihre Arbeit haben sie sich zusätzlich inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, z. B. die Förderung von sozialer Teilhabe und Beschäftigungsfähigkeit, die Ansprache junger Betroffener und Zusammenarbeit mit dem Zweiten Bildungsweg, familienorientierte Angebote oder arbeitsplatzbezogene Arbeit.

Die GBZ werden seit 2015 vom Land Brandenburg gefördert; die Förderung wurde bis Ende 2022 verlängert.

Die regionalen Grundbildungszentren

Aktuelles - eine Auswahl

GBZ Potsdam - ab Mai neue kostenfreie Online-Schulungen "Einführung in die Leichte Sprache“, für Interessierte z. B. aus sozialen Einrichtungen, Mitarbeitenden in Behörden und Ämtern.  Di., 11.5.2021, 9.00 - 11.30 Uhr, Fr., 11.6.2021, 9.00 - 11.30 Uhr, Fr., 24.9.2021, 9.00 - 11.30 Uhr. Anmeldung bei Kathrin Giersch: 0331 289-4572 oder unter gbz(at)rathaus.potsdamde

GBZ Elbe-Elster im April: LiteraTour in der „Tüte“ - Lesen und Lernen trotz Corona. Statt der LiteraTour im ganzen Landkreis fanden - corona-konform - im Kleinen in den ELSTER-WERKEN in Kraupa selbstorganisierte Lesungen mit Hilfe der "LESEtüte" des GBZ Elbe-Elster statt. Mehr dazu

GBZ Barnim - Personal gesucht: Für das neue Grundbildungszentrum sucht der Landkreis Barnim schnellstmöglich zwei Mitarbeiter/innen. Die Bewerbung ist bis zum 16.4.2021 möglich. Träger des GBZ ist die Volkshochschule Barnim. Stellenausschreibungen auf der Homepage des Landkreises

GBZ Uckermark:  Politische Grundbildung - Mitmach-Tag in Angermünde am 22.4.2021, von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Das GBZ Teltow-Fläming hat die Arbeit der vergangenen Jahre filmisch zusammengefasst und auf seiner Webseite hinterlegt. Filmische Statements von vier Lernerbotschafter/innen finden Sie hier.

GBZ Uckermark: Die aktuellen Termine der Lerncafés in Prenzlau, Templin, Schwedt und Angermünde ab Mitte März und die neuen VHS-Kurse ab April stehen im Newsletter des GBZ.

GBZ Teltow-Fläming: Online-Seminar „Was hat Lesen mit Sport zu tun?“ am 20. Februar 2021:  Wissen über geringe Literalität und  über Auswege für betroffene Menschen vermittelt dieses Online-Seminar speziell für Verantwortliche im Breitensport: Vorstände, Trainer*innen und Übungsleiter*innen. In Kooperation mit dem Kreissportbund. Mehr
Das GBZ Teltow-Fläming arbeitet in den nächsten zwei Jahren enger mit dem Kreissportbund zusammen, um auch über den Breitensport auf Menschen mit Schriftsprachproblemen aufmerksam zu machen.

Koop-Veranstaltung des GBZ Potsdam online: am 19.2.2021  „Einführung in die Leichte Sprache“ in Kooperation mit dem GBZ Uckermark, Carsten Ablaß.

GBZ Uckermark - Lese-Schreib-Treffs und Lerncafés im neuen Jahr: bis zum Start der neuen Kurse gibt es den Lese-Schreib-Treff Prenzlau, immer donnerstags, 11.2. bis 25.3. von 8:30 - 10 Uhr, und den Lese-Schreib-Treff Templin, montags, 15.2. - 22.3. von 8:30 - 10 Uhr.
Die Lerncafés starten ab dem 18. Januar 2021: Templin, montags von 13-16 Uhr, mittwochs von 10-13 Uhr;
Prenzlau, donnerstags von 14 -17 Uhr, freitags von 9 -12 Uhr;
Schwedt, montags von 9 -12 Uhr, dienstags von 14 -17 Uhr;
Angermünde, donnerstags von 13-16 Uhr;
Lerncafé der KVHS für Geflüchtete: immer mittwochs von 9 -12 Uhr

GBZ Frankfurt (Oder) - Lerncafé online ab 13. Januar 2021: Ab dem 13. Januar um 14 Uhr bietet das GBZ einmal wöchentlich für anderthalb Stunden ein Online-Lerncafé für Erwachsene an. Dafür wird die vhs-cloud genutzt.


Aktionen aus dem Jahr 2020 finden Sie im
Archiv ausgewählter Aktivitäten in vorangegangenen Jahren

Initiative des Landes

Das Land Brandenburg fördert diese neue Struktur zur Unterstützung der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit mit ESF-Mitteln. Es will Frauen und Männer mit erheblichen Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben dabei unterstützen, diese abzubauen. Bildungsminister Günter Baaske in einer Pressemitteilung zum ESF-Förderprogramm: "Insbesondere geht es auch darum, Betroffene zu erreichen und ihnen die Hemmschwelle für die Teilnahme an Weiterbildung  zu nehmen. Deshalb ist die Unterstützung durch Angehörige, Freunde, Arbeitgeber oder Behörden notwendig." Grundlage ist die Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen der Alphabetisierung und Grundbildung; sie wurde 2019 erneut überarbeitet und im Amtsblatt des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport vom 12.8.2019 veröffentlicht.

Das Programm reiht sich auch in die bundesweite Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener und in die nationale Dekade ein. Fachleute schätzen, dass bundesweit etwa 12 Prozent der 18- bis 64-Jährigen funktionale Analphabeten sind, das sind etwa 6,2 Millionen.

Redaktionell verantwortlich: Birgit Hensel, LISUM