Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Prüfungen

Prüfungen

  • Informationen zu zentralen Prüfungen in den Ländern Berlin und Brandenburg auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg
  • Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung (EPA)
    Hinweis: Im Oktober 2007 hat die Kultusministerkonferenz beschlossen, die Einheitlichen Prüfungsanforderungen zunächst in einigen ausgewählten Fächern zu Bildungstandards für die allgemeine Hochschulreife weiterzuentwickeln. Mit Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 18. Oktober 2012 wurden die vom Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) mit Fachexpertinnen und Fachexperten der Länder und der Wissenschaft erarbeiteten Bildungsstandards in den Fächern Deutsch, Mathematik und in der fortgeführten Fremdsprache (Englisch/Französisch) vorgelegt. Sie lösen die EPA in diesen Fächern vollständig ab und werden ab dem Schuljahr 2016/17 Grundlage für die Abiturprüfungen in allen Ländern sein. Eine Aufgabensammlung zur Orientierung hat das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Juni 2015 veröffentlicht.
    In Berlin und Brandenburg sind die Bildungsstandards zur Grundlage der Sek II Rahmenlehrpläne aller Fremdsprachen gemacht worden. Auch die Aufgabenformate im Abitur in allen Fremdsprachen werden an die Vorgaben des IQB angepasst.
    Hier gelangen Sie zu den Fachbriefen Moderne Fremdsprachen von 2019 für Berlin und Moderne Fremdsprachen 2020 für Brandenburg, die darüber Auskunft geben.

Informationen zu Prüfungen für Berliner Lehrkräfte

Informationen zu Prüfungen für Brandenburgische Lehrkräfte

Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10

Abitur

Online-Klausurgutachten

Der Service "Online-Klausurgutachten" dient der Unterstützung von Lehrkräften im Land Brandenburg bei der Bewertung von schriftlichen Prüfungsleistungen im Abitur und von Klausurleistungen in der gymnasialen Oberstufe.
Zur Zeit können Gutachten für Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch und Spanisch erstellt werden.

Redaktionell verantwortlich: Ilona Lehmberg, LISUM