Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

ITG

ITG

Aktuelles

dummyimage.png
Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam

Lange Nacht der Wissenschaften am Samstag, 02. Juli 2022, von 17 bis 24 Uhr

Spektakuläre Experimente und Workshops, spannende Mitmach-Aktionen und Führungen sowie jede Menge Spaß erwarten Sie bei der Langen Nacht der…

Weiterlesen

Rahmenlehrplan Informatik Sek I (ITG ist integriert)

Informationstechnischer Grundkurs (ITG)

Im Land Berlin werden die Kompetenzen der Niveaustufen D und E im Informationstechnischen Grundkurs (ITG) erworben. Diese sind durch die drei Themenfelder Standardsoftware (3.1), Informatiksysteme (3.2) und Leben in und mit vernetzten Systemen (3.3) abgedeckt. Dabei hat das Themenfeld Standardsoftware Priorität.

Im Land Brandenburg werden die Kompetenzen der Niveaustufen D und E durch schulinterne Schwerpunktsetzung erreicht. Dazu treffen die Schulen konkrete Festlegungen.

Beispiele für Unterrichtsgestaltungen in ITG (Berlin/Brandenburg)

Themenfeld 3.1 Standardsoftware

Je nach grundsätzlichen Überlegungen bietet es sich an, das kostenlose Office-Paket LibreOffice zu nutzen. Dieses enthält alle notwendige Standardsoftware wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsenationssoftware. Der Vorteil zu anderen, kostenpflichtigen, Paketen liegt im besonderen in der einfachen Verfügbarkeit für die Schülerinnen und Schüler. LibreOffice ist für viele Betriebssysteme verfügbar und kann schnell und einfach auch zu Hause auf dem eigenen Desktop-Rechner installiert werden. Der Einsatz eines Office-Pakets auf einem Tablet oder gar Smartphone macht nur sehr eingeschränkt Sinn. ITG-Schülerinnen und Schüler sollten auf jeden Fall den Umgang mit einer normalen Tastatur und Maus beherrschen. Die Touchscreen-Tastaturen eines Tablets oder Smartphones lassen nur eine eingeshränkte Funktionalität und Tippfähigkeit zu. Auch wenn der Trend momentan zu angeflanschten Tastaturen und Mäusen (meist über Bluetooth) bestehet so ist heutzutage auch die Kenntniss der Installation eines Programmes und Arbeit an einem Desktop-PC immer noch Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz im späteren Berufsleben.

Themenfeld 3.4 Information und Daten

  • Mit QR Codes auf Rätseljagd
    Für diesen QR-Code Rätselparcours im Schulzimmer braucht man kein Internet. Die QR-Codes enthalten alle notwendigen Informationen als Text. Hier wird ein niederschwelliger Einstieg in die mannigfaltigen Möglichkeiten des Einsatzes von QR-Codes im Unterricht dargestellt. Der Parcours kann ausgedruckt und im Schulzimmer ausgelegt werden, oder es kann auch ein eigener Parcours erstellt werden. Dazu stehen sowohl das Musterrätsel für das Schulzimmer wie auch eine ausführliche Anleitung zur Verfügung.

Unterichtsmaterial für ITG

Unterrichtsmaterial IKG

Materialien, Hinweise, Hilfen

Redaktionell verantwortlich: Frank Oppermann