Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

10.Materialien zur Unterrichtsentwicklung

10.Materialien zur Unterrichtsentwicklung

Materialien zur Unterrichtsentwicklung

  • Material der Lehramtsanwärter für Mathematik
     
  • Das Matheon ist ein Zentrum für anwendungsorientierte Mathematikforschung.
    Es ist ein gemeinsames Forschungszentrum der drei Berliner Universitäten (Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin) sowie der Forschungsinstitute WIAS (Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik) und ZIB (Zuse Institut Berlin).
     
  • Die TUM School of Education der TU München beschäftigt sich am Friedl Schöller-Stiftungslehrstuhl mit der Unterrichts- und Hochschulforschung.
     
  • vidumath – kreative Videoarbeit für den Mathematikunterricht
    Der Verein "Kulturring in Berlin e.V." entwickelt mit Partnern in Norwegen, Bulgarien und Deutschland neue Ansätze, um mit einfachen Videotechniken Mathematik in der Altersstufe 9 bis 12 Jahre begreifbar, interessanter und verständlicher zu machen. Zwei Jahre lang kooperieren Mathematikprofessoren, Medienpädagogen und Lehrkräfte, um mit Video dem Mathematikunterricht neue Impulse zu geben.
     
  • Design Thinking im MINT-Unterricht - Quelle: Medienportal für den MINT-Unterricht der Siemens Stiftung
    Design Thinking ist eine kreative Methode, um komplexe Problemstellungen greifbar zu machen und in mehreren iterativen Schritten passende Lösungen zu entwickeln. Die Schülerinnen und Schüler nähern sich dabei einer Aufgabe aus Sicht der Nutzer. In Gruppenarbeit definieren sie deren Bedürfnisse und sammeln Ideen für die Problembewältigung. Sie überprüfen diese mithilfe von selbst entworfenen Prototypen und beginnen den Prozess erneut, um eine zufriedenstellende Lösung finden. Die Methode fördert Neugier, Engagement und Empathie ebenso wie Innovationsfähigkeit, selbstständiges und kritisches Denken. Diese Kompetenzen spielen gerade in den MINT-Fächern eine wichtige Rolle. Die Lehrkraft führt die Gruppen moderierend und begleitend durch den Design-Thinking-Prozess.

Redaktionell verantwortlich: Frank Oppermann