Zum Inhalt springen

Astronomie

Astronomie


dummyimage.png
Mitmachaktion des DLR, Einsendeschluss 1.2.2021

Fotoaktion: Symbolisch mit zum Mond reisen

Weiterlesen
dummyimage.png
Zweimal in der Woche (mi und fr) - Livestreams aus den Planetarien

Der Kosmos im heimischen Wohnzimmer

Weiterlesen

Der aktuelle Sternenhimmel

Der aktuelle Sternenhimmel wird an dieser Stelle zur Verfügung gestellt. Astronomie.info ist ein Service für astronomische Informationen. Er wird ehrenamtlich von Wissenschaftlern und Amateurastronomen unterhalten.

Naturwissenschaften (Übergreifendes Thema)

  • Haus der kleinen Forscher (Klassenstufen 1-4)
    Deutschlands größter Fortbildungsinitiative für Kita, Hort und Grundschule
  • MintMagie - Quelle: mintmagie.de (Klassenstufen 5-10 und Sek II)
    Neues vernetztes MINT-Web-Angebot für SuS: Um in Zeiten der Corona-Krise das Lernen zu Hause zu erleichtern, gibt es das umfangreiche Angebot der Allianz „Wir bleiben schlau!“. Speziell für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik können online vielfältige Aufgaben und Anregungen von verschiedenen Anbietern abgerufen werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Länder haben diese Initiative gemeinsam mit Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Unternehmen ins Leben gerufen.
    Für den LK gibt es ein weiterführendes Angebot.
    Die MINT-Angebote können nach Altersstufen und Themenfeldern gefiltert angezeigt werden.
  • Relativitätstheorie für Laien (eingeschränkt für Klassenstufen 9-10, Sek II)
    Vortrag von Prof. Dr. Ganteför im Rahmen der "Konstanzer Lange Nacht der Wissenschaft" am 17. Mai 2014 an der Universität Konstanz. 

Nachhaltige Entwicklung und Globalisierung (Übergreifendes Thema)

  • BMU-Kids (Klassenstufe 1-4 und 5-6)
    Die Kinderseite des Bundesumweltministeriums. Themen für die Physik sind beispielsweise Klima, Strahlung, Atomenergie, Lärm, Elektrosmog, Verkehr.
    Weitere Rubriken sind u.a. "Wissen in Zahlen", "Jugend Forschungsbörse", "Angebote für Lehrkräfte", Experimente.
  • "An den Schaltstellen der Zukunft" (Sek II) - Quelle: Lehrer Online
    vermittelt anhand von Arbeitsblättern, Videoclips und einer interaktiven Anwendung grundlegende Informationen zu den Themen erneuerbare Energien, Energieeffizienz, regenerative Energiegewinnung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Dabei geht es auch um zukunftsweisende Technologien. Umfang: 3 Doppelstunden a 90 min.

Verbraucherbildung (Übergreifendes Thema)


Allgemein (Übergreifendes Thema)

  • „Beziehungspflege in Krisenzeiten. Praktische Tipps und Methoden für Lehrkräfte“ - Quelle: Wübben-Stiftung
    Die Wübben Stiftung hat an mehr als 100 Schulen Ideen gesammelt, wie Lehrkräfte beim Distanzlernen regelmäßig Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern halten, und sie ermuntert, auch untereinander in den Austausch zu treten. Von „Stille Post“ bis zum „Wetterbericht der Stimmungen“ – die Methodensammlung, die kostenlos zum Download (Link zur PDF-Datei) bereitsteht, bietet eine wertvolle Inspiration für neue Kommunikationswege.  (20 Seiten).
  • Regionale Fortbildungen Berlin
    Ab dem Schuljahr 2007/2008 ist die Fortbildung in Berlin regional organisiert. Ab 2016/17 wurde eine Unterteilung in vier Verbünde vorgenommen. Da das Fach Astronomie eher als "kleines Fach" gilt, ist nicht sicher, ob es in jedem Verbund eine Schulberaterin oder Schulberater geben. Diese führen die regionale Fachkonferenzen durch und bieten Fortbildungsveranstaltungen an. Die Veranstaltungen für das Fach Astronomie finden Sie in der Fortbildungsdatenbank der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie durch die Suche nach den Begriffen "Mathematik" bzw. "Mathematik Grundschule". 
  • Fortbildungen in Brandenburg (Suchen im Veranstaltungskatalog)

Das Fach Astronomie auf den Bildungsservern der Länder

Klicken Sie bitte auf das Bundesland Ihrer Wahl oder verwenden Sie die Auswahlbox, um auf die Physikseiten anderer Landesbildungsserver und des Deutschen Bildungsservers zu gelangen.

Berlin-BrandenburgBerlin-BrandenburgHamburgHessenMecklenburg-VorpommernSachsen-Anhalt

Redaktionell verantwortlich: Frank Oppermann