Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Hinweise Förderschulen, Schulen mit Inklusion

Hinweise Förderschulen, Schulen mit Inklusion

  • Für diese Schulen gelten die gleichen Hinweise bezüglich der Hygieneanforderungen wie bereits ausgeführt.
  • Unsere koordinierende Betriebsärztin, Frau Dr. Zeeck, gibt ergänzend folgende Empfehlungen: „Da die Betreuung von Schülern mit grippalen Symptomen nicht erfolgen soll, ist das zusätzliche Tragen und Vorhalten von FFPs Atemschutzmasken aus betriebsärztlicher Sicht nicht indiziert. Als persönliche Schutzausrüstung sollten Einmalhandschuhe und Händedesinfektionsmittel (begrenzt viruzid) sowie Schutzkittel für den Fall des Entsorgens von Ausscheidungen vorgehalten werden.“
  • In der Muster-Gefährdungsbeurteilung Schulbetrieb werden  Hinweise zur möglichen persönlichen Schutzausrüstung von Beschäftigten gegeben.
  • Auf der Formulardatenbank finden siche Informationen zur Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) und zu FFP-2 Masken u-ä. sowie ein Vergleich: MNB und Schutzmasken.

Redaktionell verantwortlich: André Koch, LISUM